Gira System 106

Gira Türsprechanlage System 106

Modulare und flexible Türkommunikation

Sehen, wer vor der Tür steht – mit dem Gira System 106. Edel-puristisches Design, robuste Materialien und modernste Technologie in kompakter Bauweise sorgen für Komfort, Sicherheit und ein elegantes Erscheinungsbild an der Tür. Das modulare System bietet höchste Flexibilität bei der Konfiguration und jederzeit die Möglichkeit, es anzupassen oder zu erweitern. Einfach auf die Wand montiert eignet sich das System ebenso für den Neubau wie für die Nachrüstung. Das Gira System 106 ist mit sämtlichen Gira Wohnungsstationen und Türkommunikationslösungen von Gira kompatibel.


Gira Beschriftungsservice

Die Ruftasten und das Infomodul des Gira System 106 lassen sich mit dem Gira Beschriftungsservice professionell nach persönlichen Angaben gestalten. Die Erstellung der Vorlage und die Bestellung lassen sich ohne großen Aufwand umsetzen. In wenigen Schritten kann ein entsprechender Entwurf angefertigt und per Web-Formular in Auftrag gegeben werden.

Zum Gira Beschriftungsservice

Design & Modularität

Grundmaß

Das Gira System 106 ist ein modulares Türkommunikations-System mit Frontplatten aus Metall in puristisch edlem Design. Es basiert auf einzelnen Modulen mit einem Grundmaß von 106,5 × 106,5 mm, die flexibel kombiniert und ganz nach Wunsch hoch, quer oder quadratisch angeordnet werden können.


Modularität

Das Gira System 106 umfasst insgesamt sieben Module. Damit können Lösungen vom Einfamilienhaus bis hin zu größeren Objekten realisiert werden.

Alle Module des System 106 im Überblick


Oberflächen

Das Gira System 106 bietet vier unterschiedliche Designfronten aus Metall: Edelstahl, das seewasserbeständige Edelstahl V4A für das Renz-Briefkastensystem, Aluminium oder Weiß lackiert. Die Fronten lassen sich jederzeit austauschen, ohne dass die dahinterliegende Technik ausgewechselt werden muss.


Flache Bauweise

Das Gira System 106 überzeugt besonders durch seine flache Bauweise. Es basiert auf einem Gehäuse, das nur 28,4 mm hoch ist und somit kaum von der Wand hervorragt. Das sorgt für ein elegantes Erscheinungsbild am Hauseingang. Mit unkomplizierter Aufputz­Montage lässt sich die Türstation ganz einfach auf die Wand montieren, egal auf welchen Untergrund. Damit eignet sich das System 106 nicht nur für den Neubau, sondern ebenso gut für die Nachrüstung.


Integration in Renz Briefkastenanlagen

Das Gira System 106 lässt sich auch in Briefkastenanlagen der Firma Renz integrieren. Die Module passen zur Serie Renz Plan S und fügen sich flächenbündig in die Anlagen ein. Durch seine Oberflächenstruktur und den besonderen Schliff eignet sich besonders die seewasserbeständige Edelstahl-Variante V4A für den Einbau.

System 106 in Briefkästen integrieren

Module

Funktional und universell

Der modulare Aufbau ermöglicht es, das System in Größe, Design und Funktionalität individuell anzupassen. Ob Kamera, Freisprechanlage oder Ruftasten – die Module beinhalten jeweils die gesamte Technik. Sie werden in das Gehäuse eingesetzt und von der 3 mm starken Design­frontplatte abgedeckt und geschützt. Erweiterungen und Ände­rungen sind durch Austausch der Module jederzeit möglich.

Edelstahl

In der Variante aus V2A-Edelstahl zeigt sich die Designfront des Gira Systems 106 edel glänzend im feinen Schliff und gibt der Türstation eine schlichte Eleganz (240er Schliffbild). Edelstahl gilt als Klassiker des modernen Bauens. Mit der Designfront aus Edelstahl wird die Türstation zum anspruchsvollen Statement am Hauseingang. Das stilvolle Material erweist sich zugleich als lang­lebig und widerstandsfähig. Das ist insbesondere für den Einsatz im Außenbereich von großem Vorteil.

Aluminium

Die Designfronten aus eloxiertem Aluminium (E6-C0) erscheinen in seidenmatten Glanz. Das sorgt für eine kühle Eleganz, mit der sich die Türstation aus dem Gira System 106 bestens am Hauseingang präsentiert. Passend zum modernen Architekturstil setzt dieses Material feine Akzente. Zugleich gilt es als widerstandsfähig und unempfindlich.

Verkehrsweiß

Zusätzlich zur metallischen Optik ergänzt auch eine Version in weißlackiert (RAL 9016, Verkehrsweiß) das Sortiment. Die weiße Farbe hat ihren eigenen Reiz und darf ebenso als Klassiker gelten. Modern, frisch und zugleich dezent passt die weiße Türstation zu fast jeder Hausfassade und fügt sich mit einer gewissen Leichtigkeit in jedes Ambiente ein.

Gira Türstationsmodul 106

Das Gira System 106 Türstationsmodul umfasst eine Freisprechanlage mit integrierter Ruftaste und bildet so die kleinste eigenständige Einheit als vollständige Türstation. Sie enthält ein hochwertiges Mikrofon und einen wetter­festen Lautsprecher für die gute Verständigung an der Tür.

Gira Ruftastenmodul 106

Das Gira Systems 106 Ruftastenmodul ist in zwei Ausführungen erhältlich. Zur Auswahl stehen puristische Vollmetalltasten mit edler Laserbeschriftung oder Ruftasten mit hinterleuchtetem Beschriftungsfeld für eine gute Orientierung in der Dunkelheit. Die Ruftasten gibt es in den Varianten 1-, 2-, 3- oder 4fach. Funktionsänderungen, z.B. von 2fach auf 4fach, lassen sich einfach durch Ersetzen der Taster realisieren.

Gira Sprachmodul 106

Das Gira System 106 Sprachmodul mit Freisprechfunktion ermöglicht die Kommunikation zwischen innen und außen. Das hochwertige Mikrofon, der wetterfeste Lautsprecher und die Hintergrundgeräuschunterdrückung sorgen für gute Sprachqualität.

Gira Kameramodul 106

Hinter der bruch- und kratzfesten Schwarzglasscheibe verbirgt sich eine hochwertige Kamera mit hoher Lichtempfindlichkeit. Der weite Betrachtungsbereich und die Gegenlichtkompensation sorgen für ein klares Bild und einen guten Überblick, was vor der Haustür geschieht.

Gira Blindmodul 106

Zum Abdecken von Modulen für zukünftige Erweiterungen, als Platzhalter bei temporären Leerständen oder als Gestaltungselement zur Realisierung großflächiger Türstationen steht ein Blindmodul im Design des Gira System 106 zur Verfügung.

Gira Infomodul 106

Für Hausnummern, Namen, Straßennamen, Öffnungszeiten und andere Informationen, die gut sichtbar herausgestellt werden sollen, eignet sich das Gira System 106 Infomodul.

Gira Anzeigemodul 106 (DIN 18040)

Dank des Gira System 106 Anzeigemoduls kann der Besucher sehen, wann er zum Sprechen aufgefordert und die Tür geöffnet wird. Damit erfüllt das Modul die Norm DIN 18040 zum barrierefreien Bauen.

Technologie

Technik intelligent verborgen

Der Korpus und die flachen Module des Gira Systems 106 stecken voll innovativer Technik und funktionalen Details. So verbergen sich hinter den Design- und Glasfronten z.B. die hochwertige Sprechanlage mit Hintergrundgeräusch­unterdrückung, die Kamera mit Gegenlichtkompensation, der Helligkeitssensor für die Ruftaste oder eine eingebaute Heizung zum Schutz der Anlage.


Kamera

Hinter der Schwarzglasscheibe verbirgt sich eine Kamera mit hoher Lichtempfindlichkeit. Der weite Betrachtungsbereich und die Gegenlichtkompensation sorgen für ein klares Bild und guten Überblick. Das Kameramodul besitzt zudem einen Drehkodierschalter. Mit diesem lassen sich die Bildausschnitte in neun verschiedenen Positionen einstellen. Um die Kamera vor Beschlag und Kälte zu schützen kann bei Bedarf eine Heizung zugeschaltet werden. Über einen Zusatzanschluss kann in sehr kalten Regionen auch eine zweite Heizungsstufe genutzt werden. Vier um die Linse angeordnete Infrarot-LEDs leuchten die Szenerie vor der Kamera optimal aus. Die Infrarotbeleuchtung ermöglicht im Nachtbetrieb eine blendfreie Darstellung des Gesichtsfelds. Die Kamera kann in der Nacht einschaltet werden, ohne dass es draußen zu sehen ist. Fällt starkes Gegenlicht auf die Kamera, z.B. durch Autoscheinwerfer, dann bleiben einzelne Bildbereiche oftmals stark unterbelichtet. Die Gegenlichtkompensation hellt diese dunklen Stellen auf und macht sie damit ebenfalls gut erkennbar.

Kamera mit hoher Lichtempfindlichkeit und weitem Betrachtungsbereich

Vier um die Linse angeordnete Infrarot-LEDs leuchten die Szenerie vor der Kamera optimal aus


Lautsprecher und Mikrofon

Hinter der robusten Designfront verbergen sich gut geschützt und vandalismussicher ein hochwertiges Mikrofon und ein wetterfester Lautsprecher. Das hochwertige Mikrofon und die Hintergrundgeräuschunterdrückung sorgen für gute Sprachqualität und eine störungsfreie Verständigung. Im Sprachmodul bzw. im Türstationsmodul ist ein Helligkeitssensor platziert, der die Beleuchtung der Ruftasten regelt. Dies geschieht in zwei Helligkeitsstufen je nach den aktuellen Lichtverhältnissen der Umgebung.

Vandalismussicheres Design: Eine robuste Metallplatte schützt die dahinterliegende Technologie

Blick nach innen: Sicht auf das Sprachmodul ohne die abdeckende Designfront


Ruftasten

Für die Ausstattung der Türstation mit Ruftasten liegt ein Modul vor, in dem die gesamte Technik steckt. Es kann flexibel entweder mit Tasten aus vollflächigen Metallplatten bestückt werden oder mit Tasten mit hinterleuchtetem Beschriftungsfeld. Dafür wird jeweils einfach die entsprechende Abdeckung ausgewählt und auf das Modul aufgesetzt. Die Ruftasten sind in den Varianten in 1-, 2-, 3- oder 4fach erhältlich. Das zugrunde liegende Modul kann flexibel mit der gewünschten Anzahl an Tastern bestückt werden.

Ruftasten aus vollflächigen
Metallplatten

Ruftasten mit hinterleuchtetem
Beschriftungsfeld

Smarte Konstruktion: LED, feine taktile und dennoch robuste Mechanik


Korpus

Das robuste Gehäuse ist KTL-beschichtet, weist damit einen resistenten Schutz vor Korrosion auf und ist recycelbar. Ausgestattet ist das Gehäuse mit Gummiabdeckungen auf den Langlöchern sowie einer Membran, an der sich eine kleine, mit geotextilem Vlies abgedeckte Öffnung befindet. Das schützt vor Feuchtigkeit und sorgt für ein optimales Mikroklima.

Blick in das Gehäuse mit den abgedeckten Langlöchern und der Membran


2-Draht-Bus

Für die Spannungsversorgung der verschiedenen Komponenten und die Übertragung aller Audio- und Videosignale sind nur zwei Leitungen erforderlich. So lässt sich z.B. eine vorhandene Klingeleinrichtung problemlos durch das Gira Türkommunikations-System ersetzen. Statt neue Leitungen zu verlegen werden die bestehenden Leitungen genutzt.

Für die Übertragung aller Audio- und Videosignale sind nur zwei Leitungen erforderlich

Installation

Einfach und sicher installieren

Das Gira System 106 ist intelligent konstruiert bis ins Detail, sodass die Montage für den Installateur denkbar einfach und sicher ist. Das Gehäuse ist separat auf die Wand zu montieren. Dann werden die verschiedenen Module zunächst in einen Funktionsträger eingesetzt und dieser dann ins Gehäuse eingerastet. Besonders hilfreich ist dabei: Ein Sicherungsseil verhindert, dass die Module während der Montage versehentlich herunterfallen. Mit einem patentierten Bithalter und dem Spezialbit lässt sich das Gehäuse schließlich diebstahlsicher zuschrauben.


1.
Korpus einfach auf die Wand schrauben

Der Korpus der Türstation wird an der gewünschten Position auf der Wand verschraubt.

2.
Funktionsträger mit Modulen bestücken

Die verschiedenen Module werden in den Funk­tionsträger eingesetzt.

3.
Module sicher befestigen

Jedes Modul wird mit Bajonettverschlüssen an allen vier Ecken am Funktionsträger befestigt. Dazu reicht eine Viertelumdrehung der Verschlüsse. Ein deut­liches Klickgeräusch gibt daraufhin die Rückmeldung über den korrekten Sitz der Verschlüsse.

4.
Bildausschnitt der Kamera anpassen

Das Kameramodul hat einen rückseitigen Drehkodierschalter. Mit diesem lassen sich die Bildausschnitte in neun verschiedenen Positionen ein­stellen. Sollte die Kamera nicht auf der optimalen Höhe von 1,5 m montiert werden können, ist es somit möglich, die Bildausschnitte über den Drehkodierschalter entsprechend anzupassen.

5.
Module sicher verbinden

Per Flachbandleitung werden die Module mitein­ander verbunden und zusätzlich die Abschluss­widerstände aufgesteckt. Die Flachbandleitung ist vertikal oder horizontal einzustecken. Zusätzlich zum Funktionsträger gibt es ein Sicherungsseil. Es verhindert, dass die eingesteckten Module während der Montage versehentlich herunterfallen.

6.
Über 2-Draht-Bus anschließen

Das Gira System 106 basiert auf der 2-Draht-Bus-Technik. Für die Spannungsversorgung der ver­schiedenen Komponenten und die Übertragung aller Audio- und Videosignale sind nur zwei Lei­tungen erforderlich. Das ermöglicht eine schnelle, erpolungssichere Installation.

7.
Funktionsträger einrasten

Ist der Funktionsträger komplett bestückt, wird er oben am Gehäuse eingehakt und bis nach unten auf den Korpus aufgesetzt. Dann wird der Funktions­träger samt Modulen in den Korpus eingerastet.

8.
Gehäuse sicher verschließen

Mit dem beiliegenden patentierten Bithalter und dem Spezialbit wird nun die vorstehende Madenschraube unterhalb des Gehäuses so weit hineingeschraubt, dass sie mit der Gehäusekante abschließt.

9.
Fertig montierte Türstation

Anschließend sitzt die Türstation fest und diebstahlgeschützt auf der Wand.

Integration in Briefkästen

Nahtlos integriert – Briefkastenlösungen in Kooperation mit Renz

Türstation und Briefkasten stimmig kombiniert – das Gira System 106 lässt sich auch in die Briefkastenanlagen der Firma Renz integrieren. Renz hält als Premiumanbieter von Briefkastenlösungen anspruchsvolle Produkte bereit. Die Renz Serie Plan S verfügt über einen Einbausatz, der das Gira System 106 flächenbündig integriert. Die Oberflächen des V4A-Edelstahls der beiden Hersteller harmonieren besonders gut miteinander. Dennoch sind leichte Unterschiede insbesondere auch in Abhängigkeit des Lichteinfalls nicht ganz zu vermeiden.


Integration in Renz Plan S

Die Serie Renz Plan S umfasst senkrechte Briefkästen für die Unterputz-Montage. Die plane Oberfläche der Briefkästen passt sich besonders gut in eine gleichmäßige Wand ein. Der Einbau lässt sich ganz nach Wunsch mit einem Putzabdeckrahmen, mit einer eng anliegenden Verkleidung oder mit einer Schattenfuge ausführen. Ein weiterer Vorteil der Briefkästen ist die isolierte Einwurfklappe mit Geräuschdämpfung. Die Briefkästen sind in verschiedenen Materialien erhältlich. Passend zum Gira System 106 gehört dazu auch Edelstahl V4A. In die Serie Renz Plan S lässt sich das Gira System 106 perfekt flächenbündig integrieren. Briefkasten und Türkommunikation – alle benötigten Funktionen im Eingangsbereich sind so komprimiert an einem Platz zu finden. Das ist praktisch und sorgt für ein einheitliches Erscheinungsbild. Zusätzlich zur Unterputz-Montage des Briefkastens sind zudem keine weiteren Arbeiten und kein zusätzlicher Flächenverbrauch an der Wand erforderlich.


Integration in Renz Plan S Stele


Zur Serie Renz Plan S gehört auch eine Briefkasten-Stele und somit eine freistehende Lösung für den Eingangsbereich. Die edel anmutende Erscheinung der planen Oberfläche wird durch das umlaufende 2 mm dicke Flachmaterial eindrucksvoll unterstrichen. Der massive V4A-Edelstahl fühlt sich hochwertig an, erweist sich als robust und macht die Briefkasten-Stele zu etwas ganz Besonderem. Perfekt fügt sich das Gira System 106 mit seinen Designfronten aus Edelstahl und Schwarzglas in die Stele von Renz ein.


Integration in myRENZbox

Paketdienstleister liefern heute bundesweit täglich rund zehn Millionen Pakete aus, und die Tendenz ist deutlich steigend. Denn der Online-Handel boomt, immer mehr wird im Internet bestellt. Damit wächst auch das Paketaufkommen kontinuierlich, besonders im Privatkundenbereich. Mit seinen Paketkastenanlagen, der myRENZbox für Einfamilienhäuser, Mehrfamilienhäuser und Wohnanlagen, hat Renz auf den wachsenden Bedarf reagiert. Die intelligenten Lösungen machen den Empfang oder den Versand von Paketen von zu Hause aus völlig unkompliziert. Egal, ob die Bewohner anwesend sind oder nicht. In die intelligente Paketanlage lässt sich mit dem Gira System 106 auch die Türkommunikation perfekt flächenbündig integrieren. Alle benötigten Funktionen fügen sich so stimmig zu einer optisch planen und zugleich hochfunktionalen Fläche im Eingangsbereich zusammen.


Kontakt bei Rückfragen

Bei Rückfragen zum mechanischen Einbau der Gira Türkommunikations-Komponenten in die Renz Briefkastenanlagen wenden Sie sich bitte direkt an die Firma Renz:
Erwin Renz
Metallwarenfabrik GmbH & Co KG
Boschstraße 3
71737 Kirchberg/Murr
Deutschland
Tel +49 7144 301-0
Fax +49 7144 301-185
www.briefkasten.de

Kompatibilitäten

Gira Wohnungsstation Video AP 7 schwarz

Kompatible Wohnungsstationen
zum Gira System 106

Das Gegenstück zur Türstation draußen am Hauseingang ist die Wohnungsstation, die Sprech- und Bedieneinheit für innen. Das Gira System 106 lässt sich mit sämtlichen Wohnungsstationen aus dem Gira Türkommunikations-System kombinieren.

Zu den Wohnungsstationen für innen


Türkommunikation passend
zum Schalterprogramm

Gira Wohnungsstationen sind die Sprech- und Bedieneinheiten an der Wohnungstür. Für die Unterputz-Installation bietet Gira Stationen, die sich passend zu den Gira Schalterprogrammen zusammenstellen lassen. Für die Aufputz-Installation stehen vormontierte Versionen, wie die Gira Wohnungsstationen Video AP, zur Verfügung. Diese können in die Gira Schalterprogramme integriert, aber auch ohne Abdeckrahmen eingesetzt werden.


Türkommunikation mit dem Gira G1 –
das Multitalent für die Gebäudetechnik

In Verbindung mit dem TKS-IP-Gateway kann auch der Gira G1 als Wohnungsstation eingesetzt werden. Klingelt es, erscheint im Display automatisch das Kamerabild. Mit einem Fingertipp kann die Kommunikation gestartet, die Tür geöffnet oder das Licht eingeschaltet werden, und das alles auf dem brillanten Multitouch-Display in einer Größe von 9×16 cm – das ist besonders komfortabel und übersichtlich. Zugleich können über den Gira G1 zahlreiche weitere Funktionen über das KNX System gesteuert werden, wie die Beleuchtung, die Jalousien oder die Raumtemperatur. Der Gira G1 ist die intelligente Bedienzentrale, das Multitalent für die gesamte Gebäudetechnik.

 

Zum Gira G1


Türkommunikation von unterwegs

Das Gira TKS-IP-Gateway ermöglicht den Zugriff auf die Türsprechanlage mit iOS und Android Smartones und Tablets. Die Verschlüsselung der Kommunikation über Secure Data Access, welches auch beim Gira S1 zum Einsatz kommt, garantiert dabei ein Höchstmaß an Sicherheit.

Mehr über mobile Türkommunikation

Gira TKS mobil

Gira TKS-TK-Gateway –
Türkommunikation per Telefon

Das Gira TKS-TK-Gateway integriert das Gira Türkommunikations-System in die vorhandene Telefonanlage. So können Festnetz- und Mobiltelefone dazu genutzt werden, Rufe anzunehmen und die Tür zu öffnen.

Türkommunikation per Telefon mit dem TKS-TK Gateway


Gira TKS-IP-Gateway –
Türkommunikation mit dem Computer

Am Arbeitsplatz, im Büro oder zu Hause: Mit dem Gira TKS-IP-Gateway  lassen sich Computer als zusätzliche Türsprechanlagen nutzen. So können Bewohner bequem sehen, wer vor der Tür steht, mit Besuchern sprechen und die Tür mit einem Mausklick öffnen.

 

Den Computer als Türsprechanlage nutzen mit dem TKS-IP-Gateway

Filme/Clips

Türkommunikation modular und flexibel – der Film zum Gira System 106

Edel-puristisches Design, robuste Materialien und modernste Technologie – der Film zum neuen Gira System 106 gibt einen ersten Überblick über die vielen funktionalen Details, informiert über die Vorteile des modularen Aufbaus bei der Montage sowie die hochwertige Materialität und die Aspekte der Nachhaltigkeit.

System 106 Film ansehen


Clips Gira System 106

Design

Das Gira System 106 ist ein modulares Türkommunikations-System mit Frontplatten aus Metall in puristisch edlem Design. Es basiert auf einzelnen Modulen mit einem Grundmaß von 106,5 × 106,5 mm, die flexibel kombiniert und ganz nach Wunsch hoch, quer oder quadratisch angeordnet werden können.

System 106 Design Clip ansehen

Technologie

Der Korpus und die flachen Module des Gira Systems 106 stecken voll innovativer Technik und funktionalen Details. So verbergen sich hinter den Design- und Glasfronten bspw. die hochwertige Sprechanlage mit Hintergrundgeräuschunterdrückung, die Kamera mit Gegenlichtkompensation, der Helligkeitssensor für die Ruftaster oder eine eingebaute Heizung zum Schutz der Anlage.

System 106 Technologie Clip ansehen

Module

Das Gira System 106 basiert auf einem klaren Raster und umfasst insgesamt sieben Module. Damit können Lösungen vom Einfamilienhaus bis hin zu größeren Objekten realisiert werden.

System 106 Module Clip ansehen

Installation

Das Gira System 106 ist leicht zu installieren. Der Korpus der Türstation wird sicher an der Wand verschraubt. Auf einem Trägerrahmen werden die Module mit Bajonettverschlüssen befestigt, per Flachbandleitung miteinander verbunden und an den 2-Draht-Bus angeschlossen.

System 106 Installation Clip ansehen

Umwelt und Nachhaltigkeit

Bei der Entwicklung und der Materialwahl für das Gira System 106 wurde großer Wert auf Nachhaltigkeit gelegt. Das System 106 zeichnet sich dadurch aus, dass es auch für den Rückbau äußerst umweltfreundlich gestaltet wurde, da sich alle verbauten Materialien vollständig voneinander trennen lassen.

System 106 Umwelt Clip ansehen

Download

Bedienungsanleitungen

System 106 Türstationsmodul

Gebrauchsanleitung

Bestell-Nr 5565 .., 5569 ..

PDF, 833,9 KB

Download


System 106 Sprachmodul

Gebrauchsanleitung

Bestell-Nr 5563 ..

PDF, 493,3 KB

Download


System 106 Ruftastenmodul

Gebrauchanleitung

Bestell-Nr 5531 .., 5532 .., 5533 .., 5534 .., 5539 000

PDF, 873,3 KB

Download


System 106 Kameramodul

Gebrauchsanleitung

Bestell-Nr 5561 000

PDF, 1,8 MB

Download


System 106 Anzeigemodul DIN 18040

Gebrauchsanleitung

Bestell-Nr 5567 000

PDF, 557,4 KB

Download


System 106 Infomodul / System 106 Blindmodul

Gebrauchsanleitung

Bestell-Nr 5560 .., 5568 ..

PDF, 1,6 MB

Download

Broschüren

Gira Türsprechanlagen

Gira Türsprechanlagen für außen, innen und mobil

Bestell-Nr 18123 10

PDF, 2,2 MB

Download

Fibeln / Systemgrundlagen

Gira Türkommunikations-System

Bestell-Nr 1736 10

PDF, 4,4 MB

Download

Features Design Module Technologie Installation Briefkastenlösungen Kompatibilität Filme/Clips Download

Gira verwendet Cookies für Websites in der Domain gira.de. Einige von ihnen sind essenziell, während andere uns helfen, diese Website und Ihre Erfahrung zu verbessern. Erfahren Sie mehr zu den von uns oder Dritten eingesetzten Cookies und Ihren Möglichkeiten diese auszustellen in unserer Datenschutzerklärung.

Wenn Sie Cookies zur statistischen Auswertung ablehnen, werden keine Tracking Cookies gesendet. Ihr Besuch auf dieser Website wird dann nicht erfasst.