„Wir wollen gemeinsam wachsen“

Gira übernimmt das britische Unternehmen Wandsworth

Radevormwald, 27. Januar 2022. Der Gebäudetechnikspezialist und Smartbuilding-Pionier Gira (www.gira.de) aus Radevormwald hat das britische Unternehmen Wandsworth übernommen. Das 1904 gegründete Traditionsunternehmen mit Sitz in Woking im Westen Londons, das derzeit 110 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter beschäftigt, gehört mit seinen beiden Geschäftssparten „Wandsworth Electrical“ und „Wandsworth Healthcare“ im Vereinigten Königreich zu den Premiumherstellern von Schalterprogrammen aus veredeltem Metall und von professionellen Notrufsystemen für Krankenhäuser und Pflegeeinrichtungen. „Wandsworth passt mit seiner Geschichte und seinem Marken-, Qualitäts- und Designanspruch besonders gut zu Gira. Mit Wandsworth konnten wir ein kerngesundes Unternehmen mit hervorragendem Marktzugang übernehmen. Genau dieser Marktzugang mit den so wichtigen persönlichen Kontakten zu relevanten Kundengruppen und Entscheidern hat uns bisher als noch wenig bekannte Marke in Großbritannien gefehlt“, erklärte Dirk Giersiepen, geschäftsführender Gesellschafter von Gira, anlässlich der Unterzeichnung des Kaufvertrags.

Vorrangiges Ziel der Akquisition ist es, für Gira die Wachstumspotenziale des großen britischen Markts nachhaltig zu erschließen, den mit Gira UK Ltd seit 2018 eine eigene Vertriebseinheit bearbeitet. „Die Bekanntheit der Marke Wandsworth, ihr großes Kundennetzwerk und ihre Vertriebsstärke im Vereinigten Königreich eröffnen uns einen ganz anderen Zugang zum britischen Markt als bisher“, betont Gira Vertriebschef Dominik Marte. Dies gelte umso mehr, als Adam Sherry, seit 2013 Eigentümer und Chef von Wandsworth, für die nächsten Jahre weiterhin die Geschäfte des Unternehmens führen werde. „Seine große Marktkenntnis ist ein wichtiger Baustein, damit wir unsere Wachstumsziele erreichen“, unterstreicht Dominik Marte.

Win-win-Situation
Dazu wird ebenso beitragen, dass das Familienunternehmen aus dem Bergischen Land künftig die Lager- und Logistik-Kapazitäten von Wandsworth auf der britischen Insel nutzen kann. Davon erhofft sich Gira eine spürbare Verbesserung des Lieferservices für seine britischen Kunden, nachdem der Brexit die entsprechenden Prozesse erheblich erschwert und verlangsamt hat. „Mit einem eigenen Lager für unsere Produkte auf der britischen Insel erfüllen wir eine wichtige Voraussetzung für den Markterfolg: Wir haben unsere Ware künftig deutlich schneller bei unseren Kunden zwischen Plymouth und Aberdeen“, erläutert Dominik Marte.

Umgekehrt wird Wandsworth vom großen Know-how in Sachen Elektronik, Smart Building und Software profitieren, das in der Gira Gruppe versammelt ist. „In diesen Bereichen, die in unserer Branche weiter an Bedeutung gewinnen werden, verfügt Wandsworth bislang über wenig eigene Expertise. Durch die Zusammenarbeit in unserer Unternehmensgruppe ergeben sich für das neue Mitglied der Gira Familie auf der Produktseite neue Möglichkeiten“, sagt Marte, der ab 1. März 2022 die Geschäftsführung Marketing und Vertrieb bei Gira übernehmen wird.

Neue Arbeitsplätze
Auch im internationalen Vertrieb sehen sowohl Gira als auch Wandsworth gute Möglichkeiten, weitere Synergien zu erschließen. Eine gemeinsame Vermarktung kann beiden Partnern helfen, in den Wachstumsregionen des Mittleren Ostens und Osteuropas besser Fuß zu fassen. „Angesichts dieser Win-win-Situation stehen die Zeichen eindeutig auf gemeinsames Wachstum“, ist Dirk Giersiepen überzeugt. „Deshalb ist auch davon auszugehen, dass diese Erweiterung der Gira Gruppe sowohl in Woking als auch in Radevormwald neue Arbeitsplätze schaffen wird.“ Neben Gira und Wandsworth gehören die Beteiligungen am Elektronik-Spezialisten Insta, an der Software-Schmiede ISE, am Kunststoffspezialisten Stettler und am Start-up Senic zur Gira Gruppe.

***

„Wir sind die mit den Schaltern …, aber auch noch so viel mehr“ – über Gira
Die Gira Giersiepen GmbH & Co. KG (www.gira.de) mit Sitz in Radevormwald zählt zu den führenden Komplettanbietern intelligenter Systemlösungen für die elektrotechnische und vernetzte digitale Gebäudesteuerung. Mit seinen zahlreichen Entwicklungen prägt und beeinflusst das Familienunternehmen seit seiner Gründung im Sommer 1905 die Welt der Elektroinstallation und Gebäudesteuerung. Der zukunftsträchtigen Entwicklung zu intelligent vernetzten Smartbuilding-Systemen und zur Digitalisierung von Gebäuden hat Gira als Smartbuilding-Pionier der ersten Stunde mit vielfältigen Innovationen wie etwa dem Gira HomeServer von Beginn an maßgebliche Impulse gegeben. Dabei stehen Gira Produkte und Lösungen für deutsche Ingenieurskunst, für Qualität „Made in Germany“, für nachhaltige Prozesse bei ihrer Herstellung und einen möglichst umwelt- und ressourcenschonenden Betrieb, für Perfektion in Form und Funktion – vor allem aber dafür, dass sie den Menschen das Leben ein Stück einfacher, komfortabler und sicherer machen. Nicht umsonst finden Schalter, Steuerungs-, Kommunikations- und Sicherheitssysteme von Gira heute in rund 40 Ländern Anwendung, etwa in der Hamburger Elbphilharmonie, im Olympia-Stadion in Kiew, im Stephansdom in Wien und im Banyan Tree Hotel in Shanghai. Dank des umfassenden Know-hows im Bereich Kunststofftechnik stellt Gira heute zudem komplexe Systemprodukte aus Kunststoff für die Medizintechnik her. Zur Gira Gruppe gehören darüber hinaus die Tochtergesellschaft Stettler Kunststofftechnik in Burgwindheim sowie die Beteiligungen Insta Elektro in Lüdenscheid, das Softwareunternehmen ISE in Oldenburg und die Start-up-Firma Senic in Berlin. Zusammen erwirtschaften damit ca. 1.800 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter einen Jahresumsatz von 420 Millionen Euro (2021).

Bitte geben Sie bei einem Abdruck die Bildquelle mit "Bild: www.gira.de" an.

Download

Pressetext
"Gira übernimmt Wandsworth" (PDF)

PDF, 537 Kb

Download


Pressetext
"Gira übernimmt Wandsworth" (Word)

DOCX, 245 Kb

Download


„Mit Wandsworth konnten wir ein kerngesundes Unternehmen übernehmen“, erklärte Dirk Giersiepen (r.). (Foto: Wandsworth)

JPG, 2.423 Kb

Download


Auf Wunsch von Gira wird Adam Sherry für die nächsten Jahre weiterhin die Geschäfte des Unternehmens führen. (Foto: Wandsworth)

JPG, 904 Kb

Download


Wandsworth fokussiert sich auf die Fertigung von Schalterprogrammen aus veredeltem Metall. (Foto: Wandsworth)

JPG, 328 Kb

Download


In Großbritannien besonders begehrt: Wandsworth Schalter aus Gold, Silber oder Kupfer. (Foto: Wandsworth)

JPG, 650 Kb

Download


Wandsworth Schalter kommen auch im beeindruckenden Wohnpark „Battersea Powerstation“ in London zum Einsatz. (Foto: Wandsworth)

JPG, 347 Kb

Download


Auch in der Zentrale des BBC-Fernsehens schaltet man das Licht mit Schaltern aus Woking an und aus. (Fotos: Wandsworth)

JPG, 277 Kb

Download