Ausgezeichnetes digitales Erlebnis

Gira mit dem regionalen „Digital Champions Award“ geehrt

Radevormwald, 28. September 2021. Das Magazin „WirtschaftsWoche“ („WiWo“) und der Telekommunikationskonzern „Telekom“ haben den Gebäudetechnikspezialisten und Smart Home-Pionier Gira (www.gira.de) aus Radevormwald mit dem von ihnen ins Leben gerufenen regionalen „Digital Champions Award 2021 (DCA)“ ausgezeichnet. In der Kategorie „Digitales Kundenerlebnis“ hat die neunköpfige Jury, der unter anderem Magdalena Rogl von Microsoft, Sabine Scheunert von Mercedes Benz, Annabelle Jenisch von der Social Media-Agentur TLGG, Dietmar Grichnik vom Institut für Technologiemanagement an der Universität St. Gallen und Ex-Boxweltmeister Wladimir Klitschko angehören, das Technologieunternehmen in der Region „West“ auf den ersten Platz gesetzt. Überzeugt hat der Mittelständler das Preisgericht mit dem Konzept und der Gestaltung seiner digitalen Kommunikation an Endkundinnen und Endkunden über die Website www.gira.de, das eigene Onlinemagazin www.g-pulse.de sowie vielfältige Social Media-Aktivitäten auf Facebook, Instagram und Pinterest. Mit dem DCA, der dieses Jahr zum sechsten Mal verliehen worden ist, werden solche Mittelständler prämiert, die den mit der Digitalisierung einhergehenden Wandel gestalten und – so „WiWo“-Chefredakteur und Juror Beat Balzli – „neue Technologien nutzen, um das Leben ihrer Kunden leichter und das eigene Geschäft fit für die Zukunft zu machen.“

Attraktives Online-Angebot
„Natürlich ist es eine wunderbare Bestätigung unseres Kommunikationskonzepts, wenn unser Internetauftritt und unser virtuelles Angebot als vorbildliches Beispiel dafür ausgezeichnet werden, wie man die digitalen Möglichkeiten zur Ansprache und Bindung von Kundinnen und Kunden nutzt“, freut sich Torben Bayer, der bei Gira den Bereich Marke, Marketing und Digitale Geschäftsmodelle leitet. Dies gelte umso mehr, als die Kundenenkommunikation über digitale Kanäle deutlich an Bedeutung gewonnen habe. Für die Attraktivität des digitalen Erlebnisses für Kundinnen und Kunden spricht auch der wachsende Zugriff auf das Online-Angebot des international aktiven Gebäudetechnikspezialisten: Rund 1,6 Millionen Besuche auf seiner Website, die sich an Endkundinnen und Endkunden richtet, hat das Unternehmen in den ersten acht Monaten 2021 verzeichnet. Dies sind rund fünf Prozent mehr Visits als im selben Vorjahreszeitraum. Besonders erfreulich dabei ist, dass die Besucherinnen und Besucher auch die angebotenen digitalen Planungswerkzeuge wie etwa den „Gira Home Assistant“ verstärkt nutzen. Hier weist die Statistik von Januar bis August 2021 im Vergleich zu den ersten acht Monaten 2020 einen Anstieg um 76 Prozent aus: Knapp 173.000 Mal haben Userinnen und User den digitalen „Smart Home“-Planer von Gira dieses Jahr verwendet – bis zum 31. August 2020 waren es etwas mehr als 98.000 Nutzerinnen und Nutzer gewesen.

Ähnlich positiv gestaltet sich die Entwicklung auf den Social Media-Kanälen, über die sich Gira an Endverbraucherinnen und Endverbraucher wendet: Bei Facebook ist die Zahl der deutschsprachigen Followerinnen und Follower zum 31. August 2021 um vier Prozent gegenüber demselben Vorjahresstichtag, die der internationalen Gira Community um 26 Prozent geklettert, während die Instagram Fangemeinde in den letzten zwölf Monaten um 21 Prozent zugelegt hat. Auf der Plattform Pinterest, wo der Technologiemittelständler erst seit letztem Jahr aktiv ist, haben sich seit letztem Sommer fast 1.600 neue Fans Gira angeschlossen – ein Plus von 220 Prozent.

***

„Wir sind die mit den Schaltern …, aber auch noch so viel mehr“ – über Gira
Die Gira Giersiepen GmbH & Co. KG (www.gira.de) mit Sitz in Radevormwald zählt zu den führenden Komplettanbietern intelligenter Systemlösungen für die elektrotechnische und vernetzte digitale Gebäudesteuerung. Mit seinen zahlreichen Entwicklungen prägt und beeinflusst das Familienunternehmen seit seiner Gründung im Sommer 1905 die Welt der Elektroinstallation und Gebäudesteuerung. Der zukunftsträchtigen Entwicklung zu intelligent vernetzten Smart Building-Systemen und zur Digitalisierung von Gebäuden hat Gira als Smart Home-Pionier der ersten Stunde mit vielfältigen Innovationen wie etwa dem Gira HomeServer von Beginn an maßgebliche Impulse gegeben. Dabei stehen Gira Produkte und Lösungen für deutsche Ingenieurskunst, für Qualität „Made in Germany“, für nachhaltige Prozesse bei ihrer Herstellung und einen möglichst umwelt- und ressourcenschonenden Betrieb, für Perfektion in Form und Funktion – vor allem aber dafür, dass sie den Menschen das Leben ein Stück einfacher, komfortabler und sicherer machen. Nicht umsonst finden Schalter, Steuerungs-, Kommunikations- und Sicherheitssysteme von Gira heute in rund 40 Ländern Anwendung, etwa in der Hamburger Elbphilharmonie, im Olympia-Stadion in Kiew, im Stephansdom in Wien und im Banyan Tree Hotel in Schanghai. Dank des umfassenden Know-hows im Bereich Kunststofftechnik stellt Gira heute zudem komplexe Systemprodukte aus Kunststoff für die Medizintechnik her. Zur Gira Gruppe gehören darüber hinaus die Tochtergesellschaft Stettler Kunststofftechnik in Burgwindheim sowie die Beteiligungen Insta Elektro in Lüdenscheid, das Softwareunternehmen ISE in Oldenburg und die Start-up-Firma Senic in Berlin. Zusammen erwirtschaften damit ca. 1.700 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter einen Jahresumsatz von 370 Millionen Euro (2020).

Bitte geben Sie bei einem Abdruck die Bildquelle mit "Bild: www.gira.de" an.

Download

Pressetext
"Gira mit regionalem DCA geehrt" (PDF)

PDF, 205 Kb

Download


Pressetext
"Gira mit regionalem DCA geehrt" (Word)

DOCX, 250 Kb

Download


Attraktives Online-Angebot: Der Gira Home Assistant auf www.gira.de erfreut sich großer Beliebtheit. (Foto: Gira)

PNG, 1.101 Kb

Download


Bestes digitales Kundenerlebnis: Gira wird dafür mit dem regionalen „Digital Champions Award 2021“ ausgezeichnet. (Siegel: DCA)

JPG, 296 Kb

Download