Service
Presse

„Made in Germany“: Gira punktet mit Technologie- und Designkompetenz


Weltleitmesse „Light + Building“

Frankfurt am Main/Radevormwald, 20. März 2016. Mehrere Tausend Messegäste aus dem In- und Ausland haben vom 13. bis zum 18. März 2016 den Stand der Gira Giersiepen GmbH & Co. KG (www.gira.de) auf der „Light + Building“ in Frankfurt am Main besucht. Im Mittelpunkt des Gira Auftritts auf der Weltleitmesse für Licht und Gebäudetechnik stand zum einen das neue Schalterprogramm „Gira E3“. Es punktete bei den Messebesuchern mit seiner besonderen Soft-Touch-Lackierung, seiner weichen Formgebung und der außerordentlichen Funktionsvielfalt der Plattformlösung „System 55“. Zum anderen drehte sich beim Technologieunternehmen aus Radevormwald vieles um die intelligent vernetzte Gebäudesteuerung. Hier überzeugte das internationale Fachpublikum vor allem die kompakte und leistungsstarke Bedienzentrale „Gira G1“ mit Multitouch-Display. Sie lässt sich sowohl per LAN-Kabel als auch per WLAN an die Gebäudetechnik anbinden, um Leuchten zu schalten oder zu dimmen, komplette Lichtszenarien abzurufen, Jalousien zu bewegen oder über Zeitschaltuhren zahlreiche Funktionen zu steuern. „Mit seinem Lösungsangebot steht Gira insbesondere bei den internationalen Messebesuchern für Qualität ‚Made in Germany’, deutsche Ingenieurskunst und hohe Designkompetenz“, sagte Gira Geschäftsführer Thomas Musial.

Bildunterschriften
Publikumsmagnet: Mehrere Tausend internationale Gäste haben vom 13. bis zum 18. März 2016 den 1.100 Quadratmeter großen Stand von Gira auf der Weltleitmesse „Light + Building“ in Frankfurt am Main besucht. (Foto: Olaf Becker/Gira)

Soft-Touch: Das neue Schalterprogramm „Gira E3“ zeichnet sich nicht nur durch sein formschönes Design aus, sondern zudem durch eine besondere Lackierung. (Foto: Gira)

Multitalent: Mit der digitalen Bedienzentrale „Gira G1“ lassen sich zahlreiche Funktionen in Gebäuden steuern – und dies in 22 Sprachen. (Foto: Gira)

Über Gira
Die Gira Giersiepen GmbH & Co. KG (www.gira.de) zählt zu den führenden Komplettanbietern intelligenter Systemlösungen für die elektrotechnische und vernetzte digitale Gebäudesteuerung. Mit seinen zahlreichen Entwicklungen prägt und beeinflusst das 1905 gegründete Familienunternehmen mit Sitz in Radevormwald seit 111 Jahren die Welt der Elektroinstallation und intelligenten Gebäudesteuerung. Der zukunftsträchtigen Entwicklung zum intelligent vernetzten „Smart Home“ und zur Digitalisierung von Gebäuden hat Gira mit vielfältigen Innovationen wie etwa dem Gira HomeServer von Beginn an maßgebliche Impulse gegeben. Dabei stehen Gira Produkte und Lösungen für deutsche Ingenieurskunst, für Qualität „Made in Germany“, für nachhaltige Prozesse bei ihrer Herstellung und einen möglichst umwelt- und ressourcenschonenden Betrieb, für Perfektion in Form und Funktion – vor allem aber dafür, dass sie den Menschen das Leben ein Stück einfacher, komfortabler und sicherer machen. Nicht umsonst finden Schalter, Steuerungs-, Kommunikations-, Multimedia und Sicherheitssysteme von Gira heute in mehr als 40 Ländern Anwendung, etwa im Berliner Hauptbahnhof, im Olympia-Stadion in Kiew, im „Messner Mountain Museum: Corones“ am Südtiroler Kronplatz und im Banyan Tree Hotel in Shanghai. Dank des umfassenden Know-hows im Bereich Kunststofftechnik ist Gira heute zudem ein weltweit gefragter Hersteller komplexer Systemprodukte aus Kunststoff für die Medizintechnik- und Pharmaindustrie. Das Technologieunternehmen im Bergischen Land beschäftigt mehr als 1.200 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, darunter rund 130 Ingenieure vom Maschinenbauer bis zum Softwareentwickler.

Bitte geben Sie bei einem Abdruck die Bildquelle mit "Bild: www.gira.de" an.

Presse

TOP

Gira verwendet Cookies für Websites in der Domain gira.de. Durch die Nutzung unserer Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Erfahren Sie mehr zu den von uns oder Dritten eingesetzten Cookies und Ihren Möglichkeiten diese auszustellen in unserer Datenschutzerklärung.

Ok