Service
Presse

Zurück zu Gira


Hans-Jörg Müller übernimmt die Leitung des Bereichs „Produkt und Design “

Ab dem 1. März 2016 wird Hans-Jörg Müller (52) den Bereich „Produkt und Design“ der Gira Giersiepen GmbH & Co. KG in Radevormwald leiten. Müller wechselt von der HEWI GmbH in Bad Arolsen zu Gira. Beim renommierten Systemanbieter für die Bereiche Sanitär und Baubeschlag verantwortete er seit 2006 den Bereich „Marketing, Innovation und Design“. Doch auch beim Hersteller von Schaltersystemen, Türsprechanlagen und Systemen für die Gebäudesteuerung im Bergischen Land ist der gebürtige Wuppertaler kein Unbekannter. Schließlich hat Hans-Jörg Müller nach Abschluss seines Studiums der Ökonomie mit den Schwerpunkten Innovationsmanagement und Organisationspsychologie in verschiedenen Funktionen bei Gira mehr als ein Jahrzehnt die Sortimente wie etwa das „System 55“ aktiv mit gestaltet und geprägt: von 1992 bis 1994 als Marketingmanager, von 1994 bis 1999 als Produktmanager und von 1999 bis 2006 als Leiter des Produktmanagements und Prokurist.

Gleichwohl empfindet der Innovationsmanager und Branchenkenner seinen Wiedereinstieg beim 1905 gegründeten Familienunternehmen nicht als bloße Rückkehr. „Gira ist im Vergleich zu 2006 heute in mancherlei Hinsicht eine andere Firma“, so Müller. „Die Zahl der Mitarbeiter und der Umsatz sind deutlich gestiegen, das internationale Geschäft hat an Bedeutung gewonnen, die Palette an Produkten und Lösungen ist noch breiter geworden. Aber gerade dies finde ich besonders reizvoll und ist für mich einer der Beweggründe, mit viel Freude zu Gira zurückzukehren.“

Tatsächlich reicht die Bandbreite des Gira Sortiments heute von technologisch eher einfachen elektromechanischen Steckdosen und Lichtschaltern bis hin zu komplexen Hightech Steuerungssystemen der Gebäudetechnik auf Funk- oder KNX-Basis. Ähnlich umfassend ist das Gira Kundenspektrum, zu dem interessierte Endgebraucher ebenso gehören wie Architekten und Interior Designer, versierte Elektroinstallateure und Fachhändler genauso wie System-Integratoren und TGA-Ingenieure. „Ungemein interessant und herausfordernd an der neuen Position ist die Aufgabe, das Gira Sortiment so zu gestalten, dass es für all unsere Kunden auch in Zukunft spannend bleibt“, betont Hans-Jörg Müller.

Herzstück der Produktentwicklung: „Wir freuen uns sehr, dass Hans-Jörg Müller mit seiner ‚Gira Historie’ und seinem erweiterten Erfahrungsschatz zurückkommt. Wir kennen die Stärken und die Begeisterungsfähigkeit von Hans-Jörg Müller. Mit unserem zukünftigen Geschäftsführer ‚Entwicklung & Technologie’ wird er gemeinsam das Herzstück der Gira Produktentwicklung bilden. Über den neuen Geschäftsführer werden wir in Kürze ebenfalls informieren können“, erklärt Dirk Giersiepen, geschäftsführender Gesellschafter des Unternehmens.


***

Bildunterschrift
Leitet ab März 2016 bei Gira den neuen Bereich „Produkt und Design“: Hans-Jörg Müller freut sich auf die spannende Aufgabe – und darauf, auf der Light+Building 2016 gleich die gesamte Branche zu treffen. (Foto: HEWI)
[160203_Gira_Hans-Jörg Müller_01.jpg]


***

Über Gira
Die Gira Giersiepen GmbH & Co. KG (www.gira.de) zählt zu den führenden Komplettanbietern intelligenter Systemlösungen für die elektrotechnische und vernetzte digitale Gebäudesteuerung. Mit seinen zahlreichen Erfindungen prägt und beeinflusst das 1905 gegründete Familienunternehmen mit Sitz in Radevormwald seit 111 Jahren die Welt der Elektroinstallation und intelligenten Gebäudesteuerung. Der zukunftsträchtigen Entwicklung zum intelligent vernetzten „Smart Home“ und zur Digitalisierung von Gebäuden hat Gira mit vielfältigen Innovationen wie etwa dem Gira HomeServer von Beginn an maßgebliche Impulse gegeben. Dabei stehen Gira Produkte und Lösungen für deutsche Ingenieurskunst, für Qualität „Made in Germany“, für Nachhaltigkeit in Herstellung und Nutzung, für Perfektion in Form und Funktion – vor allem aber dafür, dass sie den Menschen das Leben ein Stück einfacher, komfortabler und sicherer machen. Nicht umsonst finden Schalter, Steuerungs-, Kommunikations-, Multimedia und Sicherheitssysteme von Gira heute in mehr als 40 Ländern Anwendung, etwa im Berliner Hauptbahnhof, im Olympia-Stadion in Kiew und im Banyan Tree Hotel in Schanghai. Dank des umfassenden Know-hows im Bereich Kunststofftechnik ist Gira heute zudem ein weltweit gefragter Hersteller komplexer Systemprodukte aus Kunststoff für die Medizintechnik- und Pharmaindustrie. Das Technologieunternehmen im Bergischen Land beschäftigt mehr als 1.200 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, darunter rund 130 Ingenieure vom Maschinenbauer bis zum Softwareentwickler.

Bitte geben Sie bei einem Abdruck die Bildquelle mit "Bild: www.gira.de" an.

Presse

TOP

Gira verwendet Cookies für Websites in der Domain gira.de. Durch die Nutzung unserer Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Erfahren Sie mehr zu den von uns oder Dritten eingesetzten Cookies und Ihren Möglichkeiten diese auszustellen in unserer Datenschutzerklärung.

Ok