Service
Newsroom

Herzlich Willkommen im Gira Newsroom. Hier finden Sie alle aktuellen Informationen rund um das Unternehmen auf einen Blick – von Produktneuheiten über Pressemitteilungen bis hin zu den neuesten Aktivitäten in verschiedenen sozialen Netzwerken.

Alle Pressemitteilungen und Kontakt

Gira G1

23. Mär 2019

Gira für die Gesundheitswirtschaft (6)
Intelligent vernetzt mit KNX

KNX bezeichnet ein kabelgebundenes Bus-System, das herstelleroffen und gleichzeitig der weltweite Standard ist. Durch Automatisierung und Fernsteuerung garantiert es mehr Wohnkomfort, höhere Sicherheit und mehr Wirtschaftlichkeit, weil damit Energie effizient verteilt und genutzt werden kann. Über KNX sind verschiedene Komponenten der Gebäudetechnik intelligent miteinander vernetzt – Licht, Jalousien, Heizung, Belüftung und Sicherheitstechnik. Das wiederum ermöglicht ein abgestimmtes Zusammenwirken unterschiedlicher Funktionen ganz nach den Wünschen und Bedürfnissen der Nutzer.

Voraussetzung für die Vernetzung via KNX ist ein Kabel, das beim Neubau zusammen mit der Stromversorgung verlegt wird. Die Intelligenz des Systems steckt in einem Server, der eingehende Informationen analysiert, verarbeitet und dann entsprechende Befehle verschickt, etwa das Licht zu dimmen. Je nach Größe und gewünschtem Leistungsumfang des KNX-Systems kommt dafür der Gira X1 oder der Gira HomeServer in Frage. Während der X1 sämtliche Funktionen anbietet, die in einer Wohn- oder Gewerbeeinheit sinnvoll sind – Licht ein- und ausschalten, Jalousien herauf- bzw. herunterfahren, Wohlfühltemperatur einstellen –, ist der HomeServer für größere Wohnbauten oder Wirtschaftsbauten ausgelegt. In Pflegeeinrichtungen oder Kliniken bewältigt er auch komplexe Aufgaben. Als Schnittstelle zwischen moderner Elektroinstallation und Computernetzwerken bietet er außerdem die Möglichkeit, weitere Technologien in das Bus-System zu integrieren, beispielsweise Türkommunikationsanlagen, Kameras oder Audiosysteme.

Dank Internetanbindung können alle Funktionen leicht bedient werden, auch von unterwegs aus. Dazu eignen sich mobile Bediengeräte – wie Smartphones oder Tablets mit entspechenden Apps von Gira – ebenso wie Touchscreens an der Wand, die Gira in verschiedenen Größen anbietet. Kompakt, aber trotzdem leistungsstark ist der Gira G1, über dessen Multitouch-Display sich alle Funktionen komfortabel per Fingertipp oder Geste bedienen lassen. In Verbindung mit dem Gira TKS-IP-Gateway kann der G1 zudem als Wohnungsstation für die Türkommunikation genutzt werden.

Je nach Anforderung und Situation erfolgt die Bedienung des KNX-Systems durch das Personal oder auch durch Patienten beziehungsweise durch Bewohner und Besucher. Ein enormer Vorteil dieses Systems ist seine hohe Flexibilität, so dass es sich jederzeit verändern und erweitern oder an neue Anforderungen anpassen lässt. Zudem sorgt der Gira HomeServer für mehr Sicherheit. Denn er ist in der Lage, Mitteilungen via SMS, E-Mail, Telefonanruf oder Push-Nachricht zu versenden und Alarm zu schlagen, wenn Automatikschalter, Bewegungsmelder, Fensterkontakte, Glasbruchsensoren oder auch ein Tastsensor aktiviert werden.

Sicherheit innerhalb eines KNX-System betrifft aber auch die Datensicherheit. Das Fernzugriffsmodul Gira S1 garantiert Nutzern, sich von unterwegs aus ebenso einfach wie absolut sicher mit ihrem KNX-System zu verbinden. Der Grund: Die Kommunikation wird zuverlässig verschlüsselt. Damit ist ausgeschlossen, dass Unbefugte Zugriff auf das System bekommen.

16. Apr 2018

Gira G1: Allrounder an der Wand
Jetzt auch als Client für den Gira HomeServer

Nichts ist so schön wie Erfolgsgeschichten fortzuschreiben. Zum Beispiel die des Gira G1. Hatten wir den kompakten Allrounder an der Wand noch kurz vor die Light+Building ausführlich in einer ganzen Serie von Beiträgen vorgestellt, müssen wir jetzt schon die erste Ergänzung nachliefern. Denn auf der Light+Building haben wir ein weiteres Release des G1 gezeigt: seine Nutzung als Client für den Gira HomeServer. Und natürlich auch für den FacilityServer.

Dieser Schritt war eigentlich logisch – und daher konsequent. Ist der Gira HomeServer doch unsere Steuerungszentrale für das KNX System. Und genau dafür ist der Gira G1 die kompakte Bedienzentrale. Was also lag näher als eine Interaktion zwischen beiden Geräten? Mit diesem Release ist der G1 in der Lage, das User Interfacedesign des Gira HomeServers abzubilden. Nur nebenbei: Damit steht das HS- Interfacedesign nun auf sämtlichen Gira HomeServer Bediengeräten zur Verfügung.

Der Gira G1 als Client unterstützt nahezu alle im Serienlieferumfang des Gira HomeServers vorhandenen Funktionen. Damit ist er leistungsstärker denn je.

Aber das Beste kommt (natürlich) zum Schluss: Dank seiner Update-Fähigkeit lassen sich auch bereits installierte G1-Bediengeräte als Clients ausgestatten. Das neue Release 1 für den Gira G1 steht ab sofort zur Verfügung. Es kann im Downloadbereich der Gira Homepage heruntergeladen werden. Wer bereits einen G1 installiert hat und sein KNX System über den HomeServer steuert, sollte seinen Elektromeister auf das aktuelle Release ansprechen.

Aber das Allerbeste kommt (natürlich) ganz zum Schluss. Denn mit diesem Release ist noch lange nicht Schluss – für die Funktionen Türkommunikation und Wetterdienst sind bereits weitere Releases geplant. Damit die Erfolgsgeschichte unseres G1 weitergeht. Und wir daran weiterschreiben können.

23. Mär 2018

Allrounder an der Wand
Neue Releases für den Gira G1

Unser KNX Bediengerät Gira G1 war schon immer ein Multitalent an der Wand. Mit ihm lässt sich auch komplexe Gebäudetechnik zentral und komfortabel regeln – von der Licht- und Jalousiesteuerung über die Raumtemperaturregelung und Audiosteuerung bis hin zur Einstellung der gewünschten Lichtfarbe von RGB-, RGBW- und TunableWhite-Leuchten über den Color Picker. In den vergangenen Newsletter-Beiträgen haben wir unser Multitalent ja detailliert vorgestellt. Neue Releases zur Light+Building machen den G1 endgültig zum absoluten Allrounder.

17. Mär 2018

Gira G1: Allrounder an der Wand
Videobilder und Audiofunktionen

Mit der Komfort-Funktion des Color Pickers ist aber noch lange nicht Schluss! So kann der G1 auch Videobilder darstellen, etwa von IP-Kameras. Dann lässt sich jederzeit sehen, was im Garten, an der Garage, vor der Haustür, im Flur oder im Treppenhaus gerade vor sich geht.

Neu ist auch die Funktion Audio-Steuerung: Mit dem Gira G1 können ab sofort alle Audiosysteme mit KNX Schnittstelle gesteuert werden. So lassen sich die Musik starten und unterbrechen, Lautstärken regulieren, das System stummschalten, zwischen Titeln wechseln und Infos zu aktuellen Songs einsehen.

Im Bereich der Türkommunikation steht in Verbindung mit dem TKS IP-Gateway jetzt auch eine interne Sprechverbindung zwischen mehreren Gira G1 und zu den Gira Wohnungsstationen zur Verfügung.

Das war's dann (schon)? Oh nein – warten wir auf die Light+Building! Dauert ja nicht mehr lange. Speziell zur Messe haben unsere Entwickler weitere Funktionen in den G1 gepackt! Lassen wir uns mal überraschen …

15. Mär 2018

Gira G1: Allrounder an der Wand
Color Picker und Wohnungsstation

Neben der umfassenden HKL-Funktion kann der G1 aber noch mehr. Mit dem Color Picker lässt sich die gewünschte Lichtfarbe von RGB-, RGBW- oder TunableWhite-Leuchten exakt einstellen. Ausgewählt wird sie über ein Farbrad beziehungsweise einen Schieberegler. Die Helligkeitsregelung erfolgt über die bekannte Dimmfunktion. Bis zu 5 Farben lassen sich speichern und direkt aufrufen.

Aber noch ist uns der Allrounder nicht allround genug. Deshalb kann der Gira G1 auch als vollwertige Wohnungsstation eingesetzt werden. Voraussetzung ist die Verbindung mit dem Gira TKS-IP-Gateway und eine Gira Türstation mit Farbkamera. Features wie das direkte Aufrufen von Favoritenfunktionen und die Einbindung mehrerer Kameras machen die Türkommunikation noch komfortabler.

13. Mär 2018

Gira G1: Allrounder an der Wand
Regelung von Heizung, Klima und Lüftung

Der Gira G1 war von Anfang an ein echtes Multitalent, was die Steuerung der Gebäudetechnik via KNX betrifft. In dem bislang umfangreichsten Release zu Beginn des Jahres kam eine für die intelligente Gebäudesteuerung enorm wichtige Funktion hinzu: die Regelung von Heizung, Klima und Lüftung.

Neu ist ein Temperaturfühlermodul, das direkt am G1 angedockt wird. Mit ihm kann die Raumtemperatur noch exakter und komfortabler geregelt werden – in dem Raum, in dem das Gerät installiert ist. Über die Schaltfläche "Zeitschaltuhr" lässt sich diese Funktion auch zeitgesteuert ausführen. Zur Auswahl stehen die Betriebsmodi "Komfort", "Standby", "Nacht" sowie "Frost-/Hitzeschutz". Die jeweiligen Soll-Temperaturen können dabei individuell angepasst werden.

Über die Funktion "Raumtemperaturregler-Nebenstelle" lassen sich die Temperaturen in verschiedenen Räumen anpassen. Von einem zentralen Gira G1 können bis zu 150 Heizkreise mit externen Raumtemperaturreglern bedient werden – wie mit dem Gira KNX Heizungsaktor 6fach samt Regler in Verbindung mit dem Gira KNX Tastsensor 3 Komfort zur Temperaturerfassung im jeweiligen Raum oder mit dem Gira KNX Tastsensor 3 Plus. Übrigens: Der Gira G1 selbst kann auch als Nebenstelle eines Raumtemperaturreglers fungieren.

Mit der aktuellen Funktionserweiterung des Gira G1 haben Nutzer jetzt auch die Klimaanlage im Griff, vorausgesetzt diese verfügt über eine KNX Schnittstelle. Gewünschte Raumtemperatur, Betriebsmodus, Lüfterstufe, Richtung des Luftstroms – alle diese Funktionen lassen sich mit dem Gira G1 spielend leicht festlegen. Bis zu fünf Lieblingseinstellungen können außerdem gespeichert werden.

Auch das Einstellen der Temperatur in einer Sauna ist nun über unseren G1 möglich. Über die Temperaturregler-Nebenstellenfunktion lassen sich Temperaturen in fünf vorgegebenen Bereichen zwischen 40°C und 110°C regulieren.

9. Mär 2018

Gira G1: Allrounder an der Wand
Zeitschaltuhren

Bei der Jalousiesteuerung hatten wir es schon kurz angesprochen: Über Zeitschaltuhren lassen sich viele Funktionen im intelligenten Haus automatisch steuern – an jedem Tag oder nur an bestimmten Tagen zu einer festgelegten Uhrzeit. So werden etwa die Jalousien selbsttätig morgens geöffnet und am Abend wieder geschlossen. Oder die Heizung schaltet automatisch um in den Nachtbetrieb.

Das ist extrem bequem – übrigens nicht nur für Couch-Potatoes, sondern auch für ältere oder bewegungseingeschränkte Menschen. Denn der Gira G1 führt hier zwei Komfortfunktionen zusammen. Zum einen ersparen sie manuelle Tätigkeiten oder Wege in den Keller, beides kann durchaus beschwerlich sein. Zum anderen funktionieren sie zuverlässig und immer zur jeweils definierten Zeit. So kann man etwaige Vergesslichkeit getrost vergessen.

Doch was lapidar klingen mag, beschreibt den Wesenskern des Smart Homes: Intelligente Technik sorgt für mehr Wohnkomfort, höhere Sicherheit und Energieeinsparung, weil Automatikfunktionen den Menschen im Wohnalltag unterstützen. Was im PKW absolut selbstverständlich ist, sollte es auch in den eigenen vier Wänden sein. Mit dem Gira G1 wird es möglich. So leicht wie nie zuvor.

7. Mär 2018

Gira G1: Allrounder an der Wand
Jalousiesteuerung

Die Lichtsteuerung lässt es hell oder dunkel werden, ganz nach Wunsch. Auch die Jalousiesteuerung sorgt für den gewünschten Lichteinfall. Mit dem Gira G1 lassen sich Jalousien und Rollläden öffnen und schließen oder in einer exakt definierten Höhe positionieren. Auch die Lamellen können in eine gewünschte Position gebracht werden. Das garantiert Schutz vor unerwünschten Einblicken von außen oder zu viel Sonne an heißen Tagen. Besonders komfortabel: Die Jalousien lassen sich einzeln, aber auch pro Raum oder im gesamten Haus bedienen.

Eine der vielen Funktionen des Gira G1 ist eine komfortabel bedienbare Zeitschaltuhr. Über sie können Jalousien und Rollläden auch automatisch herauf- oder heruntergefahren werden – an jedem Tag oder nur an bestimmten Wochentagen zu einer festgelegten Uhrzeit. Mit dem Gira G1 hat der Nutzer nicht nur alles im Griff, sondern erspart sich mit einer cleveren Beschattung unter Umständen auch die teure Kühlfunktion einer Klimaanlage.

5. Mär 2018

Gira G1: Allrounder an der Wand
Lichtsteuerung

Nachdem wir beschrieben haben, wie der G1 aussieht und optisch wirkt, welche Materialien verbaut und welche Techniken implementiert sind, wird es an der Zeit, seine vielfältigen Funktionen zu beschreiben. Den Anfang macht die Lichtsteuerung.

Es ist so einfach wie Licht schalten: Mit dem Gira G1 lässt sich das Licht ein- und ausschalten oder exakt auf den gewünschten Wert dimmen. Mehrere Schalter- und Dimmertemplates stehen zur Verfügung, um die Beleuchtung maximal flexibel steuern zu können. Das ist wichtig, denn das richtige Licht sorgt für Wohlfühlatmosphäre, für gute Stimmung und letztlich für Wohlbefinden.

Über die "Direktfunktion" kan der Gira G1 auch zu einem einfachen Schalter werden, mit dem sich beispielsweise die Deckenleuchte ein- und ausschalten lässt. Und was besonders schön ist dabei: Über das exzellente Multitouch-Display des Gira G1 lassen sich alle Lichtsteuerungsfunktionen intuitiv und superleicht per Fingertipp bedienen. Wie bei einem Lichtschalter …

3. Mär 2018

Gira G1: Allrounder an der Wand
Das Interface Design

Ein überzeugendes Argument für den Gira G1 ist seine Bedienbarkeit, die eine neue Leichtigkeit in der Gebäudetechnik markiert. Das von Grund auf neu entwickelte, intuitive Gira Interface macht die Steuerung von Gebäudetechnik und Türkommunikation zu einem echten Vergnügen.

Das nutzerfreundliche Design mit großer Schrift und ganz leicht verständlichen Symbolen aus dem Gira Zeichensystem sorgt jederzeit für Klarheit. Wofür ein Icon steht und welche Funktion sich damit auslösen lässt, ist sofort verständlich. Die Zeichen basieren auf einem einheitlichen Gestaltungsraster sowie einer dementsprechend stringenten Logik – und erlauben so eine intuitive Bedienung des Gira G1.

Klar strukturiert ist auch das Display. Ganz oben befindet sich die Statusleiste. In ihr sind grundlegende Informationen immer sichtbar, etwa Uhrzeit, Datum, Außen- und Raumtemperatur. Darunter liegt die horizontale Navigationsleiste. Über sie sind vier zentrale Features mit nur einem Fingertipp zu erreichen: Funktionsübersicht, Home-Ansicht, Einstellungen und die Rücksprungtaste.

Den größten Teil des Bildschirms nimmt die Funktionsübersicht ein. Hier werden sämtliche Funktionen als Kacheln angezeigt. Zentrale Befehle wie Ein- und Ausschalten oder die Vorgabe der Raumtemperatur können bereits in dieser Übersicht bedient werden. Außerdem ist es möglich, einzelne Funktionen in einem Ordner zu bündeln, beispielsweise alle Aktionen in einem Raum.

Per Fingertipp gelangt man von der Funktionsübersicht in die Detaildarstellung. Dort stehen dann auf dem gesamten Display sämtliche Features im Detail zur Verfügung. Mit einer Wischbewegung kann der Nutzer von einer Funktion zur nächsten wechseln. Durch Auflegen der Hand auf das Display lässt sich eine zuvor definierte Hauptfunktion direkt aufrufen, beispielsweise das Ein- und Ausschalten der Deckenbeleuchtung.

ältere News

Populäre Tags

Facebook

19. April
Von der Mechatronik-Auszubildenden über unseren Koch bis hin zu Verfahrens- und ...
Mehr
18. April
Ciao Milano! ...
Mehr
17. April
Das Spicer‘s House nahe London ist die perfekte Fusion aus Herrenhaus und Smart ...
Mehr
1 „Gefällt mir” Angaben

Twitter

Youtube

Filme zu Lösungen und Produkten von Gira

Der Gira Türsprechanlagen-Konfigurator: Audio und Video, flexibel und einfach.
Der Gira Türsprechanlagen-Konfigurator: Audio und Video, flexibel und einfach. Das smarte Holzhaus: Klassischer Look, moderne Ausstattung ZigBee® Light Link: Licht schalten, dimmen, Lichtszenen wählen und programmieren Das Multitalent für die Gebäudetechnik - Der Gira G1 Intelligentes Hotel im Grünen: Seminar- und Freizeithotel-Anlage Große Ledder Der neue Gira G1 - Vielfalt in der Gebäudetechnik Klare Formensprache, natürliche Materialien Natürlichkeit entdecken und begreifen Formvollendung in Perfektion Intelligente Lösungen von Gira Intelligente Gebäudetechnik von Gira G1 - Das Multitalent für die Gebäudetechnik KNX per iPhone und iPad steuern - Kinderleicht, mit intelligenter Gebäudetechnik Intelligente Gebäudtetechnik von Gira Sehen wer vor der Tür steht Der neue Gira Rauchwarnmelder Dual Q schützt doppelt Intelligente Gebäudetechnik steuern, von zuhause und unterwegs Keyless In für schlüssellosen Zugang zum Haus Gira Unterputz-Radio Gira Touchdimmer Connected Comfort - Wie ein perfekter Tag beginnt Connected Comfort - Wie kleine Entdecker zu Hause sicher sind Connected Comfort - Wie schon das Kochen zum Genuss wird Connected Comfort - Wie das Haus verlassen ein sicheres Gefühl gibt Connected Comfort - Wie Wellness pur neue Energie bringt Connected Comfort - Wie der Alltag Pause macht The smart wooden house

Newsletter

Einmal monatlich die aktuellsten Meldungen über Gira lesen

Bauherren und Endkunden
Architekten
Elektro-Handwerk
Elektroplaner
Fachgroßhandel
Presse
Ich habe die Informationen zum Datenschutz gelesen und bin damit einverstanden.
Newsletter abonnieren

Neueste Downloads

ZIP 457.935 Kb

Gira Projekt Assistent (GPA)
Projektierungssoftware V3.3 für den Gira L1, den Gira X1, den Gira S1 und die TKS-IP Datenschnittstelle.

PDF 186 Kb

Fluter dimmbar
Gebrauchsanweisung.

PDF 443 Kb

Strahler dimmbar, Strahler warmdimmbar
Gebrauchsanleitung.

weitere Downloads

Stellenangebote

weitere Stellenangebote

Messetermine

Maimarkt, Mannheim
27.04-07.05.19

ARCHITECT@WORK, Hamburg
04.09-05.09.19

ARCHITECT@WORK, München
06.11-07.11.19

weitere Messetermine

RSS-Feeds

Service

TOP

Gira verwendet Cookies für Websites in der Domain gira.de. Durch die Nutzung unserer Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Erfahren Sie mehr zu den von uns oder Dritten eingesetzten Cookies und Ihren Möglichkeiten diese auszustellen in unserer Datenschutzerklärung.

Ok