Downloads & Software-Update

Gira Experte

Experte Version 4.9.0

Systemvoraussetzungen

  • Betriebssystem: Windows XP, Windows 7, Windows 8, Windows 10
  • Freier Festplattenspeicher: mindestens 1 GB
  • Arbeitsspeicher (RAM): mindestens 2 GB
  • Software-Plattform: mindestens Microsoft .NET 4.5

Unterstützte Geräte

Die Experten-Software 4.9.0 ist in Verbindung mit folgenden Endgeräten zu verwenden:

  • Gira HomeServer 4
  • Gira FacilityServer 4

Update-Hinweise

Die Aktualisierung auf die Firmware 4.9.0 ist nur von folgenden Versionen aus möglich:

  • 4.5.0.160913R
  • 4.6.0.170320
  • 4.7.0 180424
  • 4.8.0.181017

Neue Funktionen

Experte

  • Neupartitionierung des HomeServer-Speichers dadurch entfällt die bisherige max. Projektgröße und es können größere Projekte erzeugt werden.
  • USB-Firmware Übertragung
    Die Firmware-Übertragung per RS232 Verbindung entfällt, dafür kann nun über einen bootfähigen USB-Stick die Firmware Up- und downgegradet werden.
  • USB-Projektübertragung
    Die Projekt-Übertragung per RS232 Verbindung entfällt, dafür kann nun über einen bootfähigen USB-Stick das Projekt in den HomeServer geladen werden.
  • Unterstützung neuer Gira KNX-USB-Schnittstelle (ab 2019)
    Die bisherige Gira KNX-USB-Schnittstelle werden durch eine überarbeitete ersetzt. Die neue KNX-USB-Schnittelle unterstützt den „KNX-Long-Frame“ und ist „KNX-Secure ready“. Die bisherige KNX-USB-Schnittstelle wird weiterhin unterstützt.
  • Digest-Authentifizierung bei Kameras
    Bei der Kamera-Einrichtung kann zwischen den Authentifizierungsverfahren "Basic" und "Digest" gewählt werden. Hinweis: Digest-Authentifizierung funktioniert in der HTML-/Ajax-Visu und im HS-Client.
  • WennDann-Logikbaustein
    Ein Logikbaustein der mit HSL2.0 entwickelt wurde und die URL-Endpoints nutzt. Dem Endanwender steht dadurch eine einfache Oberfläche zur Konfiguration von WennDann-Regeln zur Verfügung.
  • Szene-Logikbaustein
    Zwei Logikbausteine die mit HSL2.0 entwickelt wurden und die URL-Endpoints nutzten. Dem Endanwender steht dadurch eine einfache Oberfläche zur Szenen Konfiguration zur Verfügung.
  • Sonos-Logikbaustein
    Zwei Logikbausteine zur Steuerung von bis zu 8 Sonos Lautsprechern.
  • Unterstützung des KNX Gruppenadressbereichs bis 31/7/255 (insgesamt 65535 ext. KO möglich)
  • TLS1.0 Funktion abgekündigt
    Die veraltete und anfällige TLS1.0 Funktion wurde ausgebaut Hinweis: Der Experte 4.9.0 unterstützt nicht mehr die älteren Controls 9 und 19 Clients 1 Varianten

QuadClient

  • Komplett überarbeitete Standard Funktionsvorlagen
  • Symbole vor jeder Funktionsvorlage
  • Text und/oder Symbol auf einer Schaltfläche
  • PIN-Aufruf nur bei EIN und/oder AUS
  • Angepasste Schaltflächen Farben (dadurch bessere Lesbarkeit)
  • PlugIn Aufruf über Funktionsvorlage (z. B. bei Schalten mit Zähler)
  • Zwangsführungsunterstützung (z. B. bei Jalousie und Rollläden)
  • Szene plus kann HS Szene oder KNX Szene aufrufen (bis zur 4 Szenen pro Funktionsvorlage)
  • Kamera PlugIn 2.0
  • Vollflächige Anzeige im Design 1 und 4 (Control 19)
  • mjpg Unterstützung
  • Bis zu vier Kamerabilder (jpg) in der Übersicht (Quadrant und Vollflächig)
  • Universal Player PlugIn 2.0 (Sonos)
    Das PlugIn kann in Kombination mit den Sonos Logikbausteinen genutzt werden und bis zu 8 Sonos Lautsprecher steuern.
  • Musiksteuerungs-Funktionsvorlage (Sonos)
    Die Funktionsvorlage kann in Kombination mit den Sonos Logikbausteinen genutzt werden.
  • Farbige Zähler
    Die Zähler auf den Menü-Kacheln können nun auch farbig dargestellt werden. Die Farbe kann über ein KO verändert werden.
  • Farbige Menü-Seiten Kacheln
    Hauptmenü-Kacheln, die auf untergeordnete Menü-Kacheln verweisen, können mit einer "farbigen Ecke" versehen werden.
  • Passwortverfahren bei Erstanmeldung im QuadClient
    In der Erstinbetriebnahmephase muss der Benutzer (Benutzer aus QuadClientconfig-Editor) nicht erneut sein Passwort eingeben.

QuadConfig

Projektierungserleichterungen

  • Verweise
    Zu allen im Projekt vorhandenen Elementen kann jederzeit eine Verweisliste aufgerufen werden.
  • Funktionen Entfernen inkl. Verweise
    Im Bereich der Gebäudestruktur und auch Gewerke kann die Funktion „Entfernen mit Verweisen“ genutzt werden
  • Fenster-Anordnungen
    Die Anordnungen der einzelnen Fenster Funktionsvorlagen, PlugIns, Gebäudestruktur, Menü, usw. kann für die einzelnen Projektierungsschritte über Schaltflächen schnell vorgenommen werden (dazu werden die bereits vorhandenen Profile genutzt). Die Anordnungen können angepasst und abgespeichert werden.
  • Benutzergruppenfilterung
    Die Zuordnung der Elemente zu einzelnen Benutzergruppen kann gefiltert werden. Es werden dann nur noch die Elemente der gefilterten Benutzergruppen angezeigt.
  • Funktion im Gewerk
    Eine Funktionsvorlage wird nicht immer automatisch in die Ansicht Gewerke eingefügt, sondern nur wenn gewünscht.

 

Bestell-Nr. 0529 00, 2075 00

ZIP, 217.314 Kb

Version: 4.9.0

Datum: 05.08.2019

Download

Archiv

Sprachvarianten

Service

TOP

Gira verwendet Cookies für Websites in der Domain gira.de. Durch die Nutzung unserer Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Erfahren Sie mehr zu den von uns oder Dritten eingesetzten Cookies und Ihren Möglichkeiten diese auszustellen in unserer Datenschutzerklärung.

Wenn Sie ablehnen, werden keine Tracking Cookies gesendet. Ihr Besuch auf dieser Website wird dann nicht erfasst.

Akzeptieren
 
Ablehnen