Service
Presse

Gira im Social Web

Gira unterwegs im Social Web
Intelligent Netzwerken

Definitionen für Social Media gibt es viele und die Angebote an sich sind nahezu unbegrenzt. Ein kurzer Blick auf die Entwicklung des Internets erklärt daher bestens, was das soziale Netz ausmacht: weg von der Einweg-Straße für Information, hin zur Plattform für den Kommunikations- und Datenaustausch in Echtzeit. Und das mehr als erfolgreich: Laut BITKOM sind 74 Prozent aller Internetnutzer in Deutschland bei mindestens einem digitalen Netzwerk angemeldet. Dabei gibt es Angebote, die ganz klar aus der Masse herausragen. Facebook und YouTube belegen nach Google Platz zwei und drei der weltweit meistbesuchten Webseiten. Wenig verwunderlich, zählt Facebook laut eigenen Angaben 845 Millionen aktive Nutzer und YouTube jeden Tag 4 Milliarden angeschaute Videos.

Angefangen hat alles unter „Freunden“. Inzwischen ist das Thema Social Media in den Unternehmen angekommen. So geht es heute nicht mehr um die Frage, ob diese Kanäle überhaupt genutzt werden, sondern darum welche und wofür. Ganz im Sinne des Web 2.0 Gedanken steht dabei der Dialog im Mittelpunkt: Inhalte werden nicht mehr nur einfach zur Verfügung gestellt, sie werden kommentiert, besprochen und im Bestfall durch die Nutzer weiter verbreitet. So entstehen intelligente Netzwerke, die mit Input gefüttert werden, diesen aber auch wieder zur Verfügung stellen: „Das unmittelbare Feedback ist für uns sehr wichtig“, erklärt Gira Marketingleiter Torben Bayer, „wir sind daher auf verschiedenen Social Media Plattformen vertreten.“

Für Gira war der Schritt ins soziale Internet ganz klar ein Statement zu einer noch besseren Kommunikation mit den eigenen Zielgruppen. Der bidirektionale Dialog bewirkt, dass Anregungen von außen direkt in die Produktentwicklung einfließen. Er bietet obendrein die Möglichkeit zu schneller, unkomplizierter Hilfestellung – sichtbar für das gesamte Netzwerk. Bei der Wahl der Präsenzen fiel die Entscheidung daher auf die meist frequentierten Angebote: Neben einer Facebook-Seite gehören ein Kanal auf YouTube dazu, drei Twitter-Streams und verschiedene RSS-Feeds.

Um der stetig wachsenden Fangemeinde eine Vielfalt an Inhalten und besten Service zu bieten, differenziert Gira seine Kanäle. So gibt es auf Facebook beispielsweise Bilder aus den Gira Revox Studios, Neuigkeiten zur nächsten Messe oder ganz einfach die Möglichkeit, Fragen zu stellen – das Gira Team liefert Antworten. Bei Twitter kann der Nutzer die für sich passenden Neuigkeiten abonnieren: Neben sogenannten Tweets aus dem Unternehmen gibt es welche nur für den Elektrofachmann oder für Journalisten. Eigene Videos, aber auch nützliche Bewegtbilder rund um das Thema Elektroinstallation finden sich gesammelt auf YouTube. Gira ergänzt mit seinem Social Media Auftritt daher nicht nur seine klassische Website, sondern zeigt auch, welches Potenzial diese Kommunikationskanäle haben.

Alle Adressen unter:
www.gira.de/socialmedia


Bildunterschrift:

Die Gira-Fangemeinde wächst im Social Web kontinuierlich.

Bitte geben Sie bei einem Abdruck die Bildquelle mit "Bild: www.gira.de" an.

Presse

TOP

Gira verwendet Cookies für Websites in der Domain gira.de. Durch die Nutzung unserer Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Erfahren Sie mehr zu den von uns oder Dritten eingesetzten Cookies und Ihren Möglichkeiten diese auszustellen in unserer Datenschutzerklärung.

Wenn Sie ablehnen, werden keine Tracking Cookies gesendet. Ihr Besuch auf dieser Website wird dann nicht erfasst.

Akzeptieren
 
Ablehnen