Service
Newsroom

Outdoorfeeling – Gira sorgt für Sicherheit im Garten

Der Garten ist nicht so harmlos, wie er tut. Denn hinter Stauden, Hecken und Büschen lauern mannigfache Gefahren. Wer seine Bäume schneidet, fällt auch gern mal von der Leiter. Rosen haben Dornen und die stechen bevorzugt selbst durch den dicksten Gartenhandschuh. Und wenn der Hobby-Gärtner mit Strom hantiert, begibt er sich glatt in Lebensgefahr. Denn wer elektrische Geräte im Freien nutzt, zieht meist das Verlängerungskabel einfach quer über Beete und Rasenflächen. Eine kleine Unachtsamkeit, und schon hat der Elektro-Rasenmäher das Kabel zerfetzt. Und ein elektrischer Schlag ist tatsächlich lebensgefährlich.

Sicherheit vor solchen Risiken bietet die multifunktionale Gira Energiesäule. Denn sie liefert Energie genau dort, wo sie benötigt wird. Aus witterungsbeständigem Material und fest im Garten montiert, ist sie mit integrierten Steckdosen und wahlweise auch mit einer Leuchte bestückt. Rasentrimmer und Heckenschere lassen sich nun gefahrlos anschließen. Auf der Terrasse liefert die Gira Energiesäule die nötige Energie für den Elektro-Grill, die Stereoanlage, den Fernseher oder den Laptop.

Die Gira Energiesäule gibt es in unterschiedlichen Varianten: als reinen Stromversorger mit SCHUKO-Steckdosen, als Energiesäule mit einem integrierten Lichtelement und als reine Lichtsäule ohne Steckdosen. Dabei wird das Licht so breit gestreut, dass Rasenflächen oder Terrassen gut ausgeleuchtet werden. Angeboten wird die Säule in unterschiedlichen Höhen und den Farben Alu und Anthrazit.

Mehr zu den Gira Energiesäulen

Service

TOP

Gira verwendet Cookies für Websites in der Domain gira.de. Durch die Nutzung unserer Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Erfahren Sie mehr zu den von uns oder Dritten eingesetzten Cookies und Ihren Möglichkeiten diese auszustellen in unserer Datenschutzerklärung.

Ok