Service
Referenzen

Modernes Einfamilienhaus D 10 von Werner Sobek

Ein Bauherrenpaar hat sich für einen exklusiven Bauplatz für ein Einfamilienhaus der Superlative entschieden, geplant vom renommierten Architekten Werner Sobek aus Stuttgart.

Minimalismus

Der Landkreis Biberach – das Herz Oberschwabens – liegt mitten im Himmelreich des Barocks. Mit gutem Grund: Der malerische Landkreis ist bekannt für seine historischen Klosteranlagen, Kirchen und Kapellen. Biberach zeichnet sich aber auch durch seine reizvolle landschaftliche Umgebung aus. Geschätzt wird die Stadt ohnehin durch seinen hohen Wohn- und Freizeitwert. Nicht umsonst hat sich ein Bauherrenpaar für einen exklusiven Bauplatz für ein Einfamilienhaus der Superlative entschieden, gebaut vom renommierten Architekten Werner Sobek aus Stuttgart.

Auf einem privaten Fahrweg gelangen Bewohner wie Besucher zum Haus, das durch hohe Bäume und Sträucher vor Blicken geschützt ist. Ein Flachdach und eine große Terrasse im Freien versprechen viele angenehme Stunden im Sommer. Ein Patiohof, der durch das weit auskragende Flachdach geschützt ist, sorgt für einen fließenden Übergang von Innen- und Außenraum. Die Ost-, Süd- und Westseite sind mittels einer durchgehenden Glasfassade komplett transparent gestaltet, die Nordseite hingegen ist geschlossen.

Die geradlinige Villa besteht aus zwei Geschossen mit insgesamt 182 m2, wobei die untere Etage vollständig in der Erde versenkt ist - hier befinden sich die Nebenräume. Im Norden wurde eine Doppelgarage angebaut, die direkt mit dem Keller verbunden ist. Vom Untergeschoss führt eine Treppe in das Erdgeschoss zu den Wohnbereichen. Vom Wohnzimmer aus haben die Bewohner durch die Glasfassaden einen phantastischen Blick auf die grüne Umgebung.

Sehr viel Wert gelegt haben die Bauherren auf eine komfortable Einrichtung im minimalistischen Stil. Schwarze Ledermöbel setzen Akzente, während eine kleine, aber praktische Kücheninsel nahtlos mit dem Essbereich verbunden ist. Eine Wand mit goldenen Fliesen ziert als optischer Raumteiler und zieht die Blicke auf sich. Hinter der Innenwand befindet sich der Privatbereich mit Schlafzimmer, einem Kabinett und Badezimmer. Passend zum gesamten Ensemble hat sich Werner Sobek für die Schalterserie Gira E2 entschieden, deren reduziertes Design und klare Formensprache hervorragend zum innenarchitektonischen Konzept passt. Vorgaben der Bewohner waren neben maximalem Komfort im minimalistischen Stil ein ausgeklügeltes Energiekonzept. Es musste sichergestellt sein, dass die zum Betrieb des Gebäudes benötigte Energie aus regenerativen Quellen stammt. Eine geothermische Wärmegewinnung mit Wärmepumpe sorgt für Warmwasser sowie für Heiz- und Kühlenergie. Die gesamte Dachfläche ist mit einer Photovoltaik-Anlage ausgestattet, die mehr Strom produziert, als das Haus im Jahresdurchschnitt verbraucht.

Architektur

Werner Sobek
Werner Sobek Group GmbH
Albstraße 14
70597 Stuttgart
Deutschland
Tel  +49 711 767 500
Fax +49 711 767 5044
stuttgart@wernersobek.com
www.wernersobek.com

 

Produktinformation

Schalterprogramm Gira E2

Bildergalerie

Auf einem privaten Fahrweg gelangen Bewohner wie Besucher zum Haus, das durch hohe Bäume und Sträucher vor Blicken geschützt ist.

Ein Flachdach und eine große Terrasse im Freien versprechen viele angenehme Stunden im Sommer.

Eine kleine, aber praktische Kücheninsel ist nahtlos mit dem Essbereich verbunden.

 

Fotos: Zooey Braun

Sehr viel Wert haben die Bauherren gelegt auf eine komfortable Einrichtung im minimalistischen Stil.

 

Service

TOP

Gira verwendet Cookies für Websites in der Domain gira.de. Durch die Nutzung unserer Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Erfahren Sie mehr zu den von uns oder Dritten eingesetzten Cookies und Ihren Möglichkeiten diese auszustellen in unserer Datenschutzerklärung.

Ok