Service
Presse

„Von innovativen Ideen inspirieren lassen“


Gira auf der Architektur Biennale in Venedig

Radevormwald/Venedig, 20. Mai 2016. Wenn am 28. Mai 2016 die Architektur Biennale in Venedig zum 15. Mal ihre Tore für Architekten und Architekturinteressierte aus aller Welt öffnet, ist auch die Gira Giersiepen GmbH & Co. KG (www.gira.de) aus Radevormwald dabei. Bereits zum dritten Mal organisiert der Anbieter von Systemlösungen für die elektrotechnische und vernetzte digitale Gebäudesteuerung gemeinsam mit den Partnermarken FSB und Keuco in der Eröffnungswoche des renommierten Architekturevents den „BerührungsPUNKTE Meetingpoint“, einen Treffpunkt, der sich bei Baumeistern aus dem In- und Ausland großer Beliebtheit erfreut. „Gira trägt mit seinen Produkten für die Gebäudesteuerung zur Gestaltung und Funktionalität moderner Architektur bei“, erläutert Kay Berges, Leiter Key Account-Management. „Daher ist die Architektur Biennale für uns eine wichtige Plattform, um mit Architekten aus aller Herren Länder den Dialog zu pflegen und uns von den innovativen Ideen der Architekturavantgarde inspirieren zu lassen, die in Venedig präsentiert werden.“ Treffpunkt für die internationale Architektenszene ist in diesem Jahr der geschichtsträchtige Palazzo Contarini Polignac aus dem 15. Jahrhundert. Ein vielfältiges Programm mit Vorträgen, Diskussionsrunden und Führungen bietet den Gästen bis zum 1. Juni in der Lagunenstadt zahlreiche Gelegenheiten zum Erfahrungsaustausch und zum Fachsimpeln. Dies gilt ebenso für die gemeinsam mit dem Bund Deutscher Architekten (BDA) ausgerichtete Abendveranstaltung am 28. Mai, zu der mehr als 850 Gäste erwartet werden.

„Reporting from the Front“
Die Architektur Biennale in Venedig, die vom 28. Mai bis zum 27. November 2016 unter dem Motto „Reporting from the Front“ stattfindet, gilt als eine der weltweit wichtigsten Architekturausstellungen. Kuratiert wird die diesjährige Auflage vom chilenischen Star-Architekten Alejandro Aravena, der 2016 mit dem bedeutenden, international anerkannten Pritzker-Architekturpreis ausgezeichnet wurde. Die Ausstellung zeigt Arbeiten von 88 Architekturstudios aus 37 Ländern, darunter unter anderem von Peter Zumthor aus der Schweiz, David Chipperfield aus Deutschland, Kengo Kuma aus Japan und Renzo Piano aus Italien. Zudem sind auf dem Ausstellungsgelände 63 Länderpräsentationen zu sehen, darunter im Deutschen Pavillon der vom Deutschen Architekturmuseum kreierte und kuratierte Beitrag „Making Heimat. Germany, Arrival Country“.

Bildunterschrift
Beliebter Treffpunkt für deutsche und internationale Architekten: der „BerührungsPUNKTE Meetingpoint“, den Gira gemeinsam mit den Partnermarken FSB und Keuco in der Eröffnungswoche der Architektur Biennale in Venedig organisiert. (Foto: BerührungsPUNKTE)

Über Gira
Die Gira Giersiepen GmbH & Co. KG (www.gira.de) zählt zu den führenden Komplettanbietern intelligenter Systemlösungen für die elektrotechnische und vernetzte digitale Gebäudesteuerung. Mit seinen zahlreichen Entwicklungen prägt und beeinflusst das 1905 gegründete Familienunternehmen mit Sitz in Radevormwald seit 111 Jahren die Welt der Elektroinstallation und intelligenten Gebäudesteuerung. Der zukunftsträchtigen Entwicklung zum intelligent vernetzten „Smart Home“ und zur Digitalisierung von Gebäuden hat Gira mit vielfältigen Innovationen wie etwa dem Gira HomeServer von Beginn an maßgebliche Impulse gegeben. Dabei stehen Gira Produkte und Lösungen für deutsche Ingenieurskunst, für Qualität „Made in Germany“, für nachhaltige Prozesse bei ihrer Herstellung und einen möglichst umwelt- und ressourcenschonenden Betrieb, für Perfektion in Form und Funktion – vor allem aber dafür, dass sie den Menschen das Leben ein Stück einfacher, komfortabler und sicherer machen. Nicht umsonst finden Schalter, Steuerungs-, Kommunikations-, Multimedia und Sicherheitssysteme von Gira heute in mehr als 40 Ländern Anwendung, etwa im Berliner Hauptbahnhof, im Olympia-Stadion in Kiew, im „Messner Mountain Museum: Corones“ am Südtiroler Kronplatz und im Banyan Tree Hotel in Shanghai. Dank des umfassenden Know-hows im Bereich Kunststofftechnik ist Gira heute zudem ein weltweit gefragter Hersteller komplexer Systemprodukte aus Kunststoff für die Medizintechnik- und Pharmaindustrie. Das Technologieunternehmen im Bergischen Land beschäftigt mehr als 1.200 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, darunter rund 130 Ingenieure vom Maschinenbauer bis zum Softwareentwickler.

Bitte geben Sie bei einem Abdruck die Bildquelle mit "Bild: www.gira.de" an.

Presse

TOP

Gira verwendet Cookies für Websites in der Domain gira.de. Durch die Nutzung unserer Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Erfahren Sie mehr zu den von uns oder Dritten eingesetzten Cookies und Ihren Möglichkeiten diese auszustellen in unserer Datenschutzerklärung.

Ok