Service
Presse

„Die Auszubildenden von heute sind unsere Fachkräfte von morgen“


Start des Ausbildungsjahrs bei Gira

Radevormwald, 17. August 2016. Zum Start des Ausbildungsjahrs am 15. August haben 13 junge Frauen und Männer bei der Gira Giersiepen GmbH & Co. KG (www.gira.de) in Radevormwald ihre Ausbildung aufgenommen: sieben von ihnen in kaufmännischen, sechs in gewerblich-technischen Berufen. Damit steigt die Zahl der Auszubildenden beim Kunststofftechnikspezialisten und Hersteller von Lösungen für die elektromechanische bzw. vernetzte digitale Gebäudesteuerung auf insgesamt 43. „Wir freuen uns sehr“, betonten die Gira Ausbildungsleiter Annabelle Rothe und Guido Zimmermann bei der Begrüßung der Berufsstarter, „dass wir alle Ausbildungsplätze mit qualifizierten Bewerberinnen und Bewerbern besetzen konnten.“

Ausbildung heißt Fordern und Fördern
Beim 1905 gegründeten Familienunternehmen, das seit fast 100 Jahren ausbildet, genießt die Arbeit mit dem betriebseigenen Nachwuchs seit jeher einen hohen Stellenwert. Dies zeigt sich schon im ebenso umfangreichen wie vielseitigen Programm, das die neuen Auszubildenden seit Montag in ihrer „Starter-Woche“ durchlaufen, um sich möglichst schnell sowohl bei Gira als auch im neuen Lebensabschnitt „Berufsausbildung“ zurechtzufinden. Neben dem gegenseitigen Kennenlernen und der Einführung in eher ausbildungsorganisatorische Themen sollen sich die Berufsstarter schrittweise mit dem Unternehmen und wichtigen Bereichen wir Arbeits- und Umweltschutz oder Nachhaltigkeit vertraut machen. Begegnungen mit dem Betriebsrat sowie der Jugend- und Auszubildendenvertretung, aber auch mit der Gira Geschäftsführung komplettieren die Einführungswoche.

Betreut werden die Berufsanfänger in ihrer „Starter-Woche“ auch von mehreren Gira Auszubildenden. Denn dem Unternehmen ist wichtig, dass die „Azubis“ auch außerhalb ihres eigentlichen Tätigkeitsfelds Engagement zeigen und lernen, kleine und große Projekte eigenverantwortlich zu planen und durchzuführen. „Ausbildung heißt bei Gira Fordern und Fördern, um unsere jungen Mitarbeiter in den drei Jahren ihrer Ausbildung sowohl fachlich als auch persönlich bestmöglich auf das Berufsleben vorzubereiten“, betonen die beiden Ausbildungsleiter. Nicht von ungefähr hat Gira 2016 bereits zum vierten Mal in Folge das Gütesiegel „Ausgezeichneter Ausbildungsbetrieb“ erhalten.

Bildunterschriften
Aus rund 600 Bewerbungen für einen Ausbildungsplatz bei Gira ausgewählt: Yunus Cakir (Verfahrensmechaniker), Elmedin Tairi (Industriekaufmann), Dustin Kinzel (Mechatroniker), Stefan Hellwig (Werkzeugmechaniker), Christopher Selbach (Werkzeugmechaniker), Dario Hudr (Industriekaufmann), Lukas Olbrich (Verfahrensmechaniker), Philip Göbbel (Industriekaufmann) und Benedikt Beuving (Mechatroniker) [hinten v.l.] sowie Saranda Tairi (Industriekauffrau), Miriam Victoria Theiß (Industriekauffrau), Karina Wittmer (Kauffrau für Büromanagement) und Karoline Riedel (Industriekauffrau) [vorne v.l.]. (Foto: Gira)

„Starter-Woche“: Die 13 neuen Auszubildenden machen sich schrittweise mit Gira und seinen Produkten vertraut – zum Beispiel bei der Unternehmensrallye. (Foto: Gira)

Eigenes Projekt: Marc Flosbach (r.), angehender Industriekaufmann im 3. Ausbildungsjahr, ist einer von elf Gira Auszubildenden, die die „Starter-Woche“ für die neuen Berufsanfänger mit organisiert haben. (Foto: Gira)

Über Gira
Die Gira Giersiepen GmbH & Co. KG (www.gira.de) zählt zu den führenden Komplettanbietern intelligenter Systemlösungen für die elektrotechnische und vernetzte digitale Gebäudesteuerung. Mit seinen zahlreichen Entwicklungen prägt und beeinflusst das 1905 gegründete Familienunternehmen mit Sitz in Radevormwald seit 111 Jahren die Welt der Elektroinstallation und intelligenten Gebäudesteuerung. Der zukunftsträchtigen Entwicklung zum intelligent vernetzten „Smart Home“ und zur Digitalisierung von Gebäuden hat Gira mit vielfältigen Innovationen wie etwa dem Gira HomeServer von Beginn an maßgebliche Impulse gegeben. Dabei stehen Gira Produkte und Lösungen für deutsche Ingenieurskunst, für Qualität „Made in Germany“, für nachhaltige Prozesse bei ihrer Herstellung und einen möglichst umwelt- und ressourcenschonenden Betrieb, für Perfektion in Form und Funktion – vor allem aber dafür, dass sie den Menschen das Leben ein Stück einfacher, komfortabler und sicherer machen. Nicht umsonst finden Schalter, Steuerungs-, Kommunikations-, Multimedia und Sicherheitssysteme von Gira heute in mehr als 40 Ländern Anwendung, etwa im Berliner Hauptbahnhof, im Olympia-Stadion in Kiew, im „Messner Mountain Museum: Corones“ am Südtiroler Kronplatz und im Banyan Tree Hotel in Shanghai. Dank des umfassenden Know-hows im Bereich Kunststofftechnik ist Gira heute zudem ein weltweit gefragter Hersteller komplexer Systemprodukte aus Kunststoff für die Medizintechnik- und Pharmaindustrie. Das Technologieunternehmen im Bergischen Land beschäftigt mehr als 1.200 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, darunter rund 130 Ingenieure vom Maschinenbauer bis zum Softwareentwickler.

Bitte geben Sie bei einem Abdruck die Bildquelle mit "Bild: www.gira.de" an.

Presse

TOP

Gira verwendet Cookies für Websites in der Domain gira.de. Durch die Nutzung unserer Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Erfahren Sie mehr zu den von uns oder Dritten eingesetzten Cookies und Ihren Möglichkeiten diese auszustellen in unserer Datenschutzerklärung.

Ok