Service
Elektroplaner

Was leistet eigentlich die moderne Gebäudetechnik? Zum Beispiel mehr Sicherheit in den eigenen vier Wänden!

Was meint Sicherheit in den eigenen vier Wänden? Ziemlich viel – das fängt beim mechanischen Einbruchschutz an Fenstern und Türen an und hört bei Schließanlagen noch lange nicht auf. Doch auch die moderne Gebäudetechnik kann zu mehr Sicherheit in Haus und Wohnung beitragen.

Fangen wir an mit Überwachungs- und Alarmsystemen. Sie gibt es drahtgebunden und als Funk-Variante, wobei sich letztere sehr einfach nachrüsten lässt. Einen hohen Einbruchschutz garantieren Tür- bzw. Fensterkontakte. Dabei handelt es sich um kleine und unauffällige Melder, die entweder an das KNX System angebunden werden oder an das entsprechende Funksystem. Ist das Alarmsystem scharfgeschaltet und registriert ein Tür- bzw. Fensterkontakt ein offenes Fenster, sendet dieser eine Meldung an die Alarmzentrale. Sie löst dann Alarm aus, der auch an einen Sicherheitsdienst übermittelt werden kann.

Mehr zu den Alarmsystemen von Gira

Für mehr Sicherheit sorgt auch eine automatische Lichtsteuerung. Besonders geeignet ist sie für wenig genutzte Räume und Durchgangsbereiche wie Flure, Treppenhäuser, Eingänge oder Kellerräume. Automatikschalter, Präsenz- und Bewegungsmelder schalten das Licht bei erkannter Bewegung ein. Und automatisch nach einer bestimmten Zeitspanne wieder aus. Wer auf dem einen Arm sein Kind trägt und mit dem anderen die Einkaufstüten schleppt, weiß das zu schätzen. Ältere Menschen übrigens auch. Lösungen gibt es für Drinnen und Draußen.

Mehr zur automatischen Lichtsteuerung von Gira

Richtig gefährlich wird es, wenn es in Haus oder Wohnung brennt, insbesondere nachts. Wobei die größte Gefahr gar nicht von den Flammen ausgeht, sondern von giftigen Rauchgasen. Wer sie unbewusst einatmet, verliert Sekunden später das Bewusstsein und meist dann auch sein Leben. Echte Lebensretter sind deshalb Rauchwarnmelder. In der Regel arbeiten sie nach dem Streulicht-Prinzip – sie messen Partikel in der Umgebungsluft und schlagen zuverlässig Alarm, wenn diese eine bestimmte Konzentration überschreiten. Ein lauter pulsierender Ton weckt dann die Bewohner – bei vernetzten Rauchmeldern überall im Haus.

Wer ein Bussystem in Haus oder Wohnung installiert hat, kann den Alarm mit anderen Funktionen verbinden. So geht dann überall das Licht an, die Jalousien öffnen sich automatisch für Flucht- und Rettungswege und die Feuerwehr wird alarmiert.

Mehr zur den Gira Rauchwarnmeldern

Das eigene Heim ist für die meisten Menschen der sicherste Ort. Auch weil man hier vor ungebetenen Besuchern geschützt ist. Ein modernes Türkommunikations-System mit Audio- und Video-Funktion kann dieses Sicherheitsgefühl noch erheblich steigern. Denn dann hört und sieht man, wer vor der Tür steht, ohne diese vorher öffnen zu müssen. Und kann sich entscheiden, jemanden hereinzulassen – oder eben auch nicht.

Wer Einbruchsschutz groß schreibt, setzt auf hochsichere Schließanlagen. Dumm nur, dass die meisten mit einem Schlüssel funktionieren. Denn der kann verlegt oder vergessen werden oder verloren gehen. Moderne Türkommunikations-Systeme kommen ohne Schlüssel aus – es gibt schlüssellose Zugangskontrollen mit Transponder-Technologie und per Codetastatur.

Mehr zur Gira Türkommunikation

Soweit ein paar Beispiele. Weitere Lösungen gibt es noch viele, sei es zum Blitz- und Überspannungsschutz, zu Rufsystemen und Notrufsets – oder sei es ganz grundlegend die SCHUKO-Steckdose: Sie garantiert Berührungsschutz und ist in verschiedenen Material- und Farbvarianten für nahezu alle Schalterprogramme erhältlich. SCHUKO-Steckdosen mit erhöhtem Berührungsschutz stellen sicher, dass vor allem Kindern nichts passiert – ob im Kinderzimmer oder in der ganzen Wohnung. Und natürlich in Kindergärten, Kindertagesstätten und Schulen.

Mehr zu den SCHUKO-Steckdosen von Gira

Übrigens: Eine wesentliche Voraussetzung für mehr Sicherheit durch die moderne Elektrotechnik ist der Umstand, dass alle elektrischen und elektronischen Komponenten in Haus und Wohnung vom Fachmann geplant, installiert und in Betrieb genommen werden. Bastler und Baumärkte haben auf diesem Gebiet nichts verloren!

Mehr zur den Gira Produkten für mehr Sicherheit

 

Elektroplaner

TOP

Gira verwendet Cookies für Websites in der Domain gira.de. Durch die Nutzung unserer Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Erfahren Sie mehr zu den von uns oder Dritten eingesetzten Cookies und Ihren Möglichkeiten diese auszustellen in unserer Datenschutzerklärung.

Ok