Service
Newsroom

Gira heute – Gebäudetechnik

Ihr Ziel war ein europäischer Instabus-Standard. Gira – Gründungsmitglied der European Installation Bus-Association EIBA, die später EIB und heute KNX-Association genannt wird –, ist praktisch von der ersten Stunde mit dabei und hat mit dem HomeServer einen zentralen Baustein für das Smart Home im Programm.

Voraussetzung für die intelligente Vernetzung via KNX ist ein Kabel, das zusammen mit der Stromversorgung verlegt wird. Die Intelligenz steckt „dahinter“ – in den Tastsensoren oder Steuerzentralen, die herkömmliche Schalter ersetzen. Sie versenden Steuerbefehle an Leuchten, Jalousien, die Musikanlage und andere KNX fähige Geräte.

Mit dem Gira HomeServer sind auch anspruchsvolle Lösungen der intelligenten Gebäudetechnik realisierbar. Als Schnittstelle zwischen Elektroinstallation, Computernetzwerk und dem Internet übernimmt dieser Server die Steuerung aller Komponenten der Gebäudetechnik, die über das KNX System miteinander vernetzt sind. Neben Grundfunktionen wie Licht, Jalousie und Heizung lassen sich zahlreiche weitere Technologien in die Gebäudesteuerung integrieren, etwa das Gira Türkommunikations-System, Kameras und Audiosysteme oder auch Systeme für den Sanitär-, Küchen- und den Entertainment-Bereich.

Heute ergänzt der für das Einfamilienhaus zugeschnittene Server Gira X1 das Smart Home Programm von Gira. Er ist eine kostengünstige Alternative zum „großen“ HomeServer, kann aber alles, was für ein Einfamilienhaus nötig und sinnvoll ist: Licht ein- und ausschalten, Lichtszenen abrufen, Jalousien herauf- bzw. herunterfahren, Wohlfühltemperatur einstellen und die verschiedenen Funktionen visualisieren. Auch Bilder von Überwachungskameras lassen sich „live“ aufrufen.

Steuern lässt sich das Gira KNX-System über die Gira Tastsensoren 3, regeln und einsehen über die Bedienpanels Control 9 Client und Control 19 Client 2. Mit der Gira HomeServer/FacilityServer App kann die gesamte Gebäudetechnik auch mobil bedient werden – per iPhone, iPad und über alle Android-basierten Mobilgeräte. Damit wird die Steuerung der KNX Funktionen von unterwegs oder von einem beliebigen Raum zu Hause möglich.

Neu hinzugekommen zu den Bediengeräten ist der Gira G1, die kompakte Bedienzentrale für KNX. Über das hochauflösende Multitouch-Display lassen sich alle Funktionen zur Steuerung intuitiv per Fingertipp oder Geste bedienen – und zwar so einfach wie nie zuvor. Die leichte Bedienung garantiert das speziell dafür entwickelte Gira Interface mit seinem nutzerfreundlichen Zeichensystem samt großer Schrift und verständlichen Symbolen.

Der Gira G1 lässt sich vielseitig nutzen: Von der Licht- und Jalousiesteuerung über die Einstellung der Raumtemperatur, die Programmierung von Zeitschaltuhren, den Abruf von Szenen bis hin zur Türkommunikation. Wird die Hand auf das Display gelegt, kann eine zuvor definierte Direktfunktion aufgerufen werden. Dann wird der Gira G1 beispielsweise zu einem Schalter für die Deckenbeleuchtung.

Überzeugend ist der optische Eindruck: Der Gira G1 in den Maßen 9 X 16 cm wirkt äußerst filigran und scheint auf der Wand zu schweben. Das Design ist geradlinig und puristisch, die Materialien hochwertig. Die durchgängige Frontscheibe besteht aus kratzfestem Spezialglas. Der Rahmen aus Echtmetall betont den edlen Auftritt an der Wand. Die Ausführungen in Glas Schwarz und Glas Weiß passen zu fast jedem Einrichtungskonzept.

Das TFT-Farbdisplay mit einer Auflösung von 480 x 800 Pixeln garantiert eine enorm klare Darstellung von Bildern, Grafiken und Texten. Gut lesbar ist es aus allen Betrachtungswinkeln. Über einen Helligkeitssensor wird die Display-Anzeige automatisch den jeweiligen Lichtverhältnissen angepasst. Betrieben wird das KNX Raumbediengerät über LAN oder WLAN. Letzteres macht den Gira G1 zur idealen Lösung auch für Sanierungen und Modernisierungen, bei denen keine Kabel neu gelegt werden sollen: einfach, schnell und sauber, ganz ohne baulichen Aufwand.

Doch damit nicht genug – neben dem kabelgebundenen KNX hat Gira auch ein funkbasiertes Bussystem im Portolio. Mit Gira eNet können Funktionen wie Licht- und Jalousiesteuerung einfach nachgerüstet und miteinander vernetzt werden – ohne Leitungen verlegen zu müssen. Das ist die ideale Lösung für die Renovierung. Für die Steuerung steht eine Reihe von Bediengeräten zur Verfügung – neben nachrüstbaren Wandsendern auch Handsender. Der eNet Server ermöglicht die Steuerung des Systems mit den Gira Control Clients, am Computer und mobil per Smartphone und Tablet, auch von unterwegs. Mit eNet SMART HOME kommt im Sommer 2017 eine erweiterte Ausbaustufe des Systems auf den Markt.

Weitere News

Smarte Technik macht's möglich
Energiesparen im Winter

Zukunft für Ambient Assisted Living
Intelligent Wohnen im Alter

Smart Up Your Life
Smarte Lichttechnik

Smart Up Your Life
Smarte Heiztechniken

Smart Up Your Life
Smarte Sanierungen

Smart Up Your Life
Kabelgebundene oder funkbasierte Bussysteme?

Smart Up Your Life
Planung einer zukunftssicheren Elektroinstallation

Gira heute
Gebäudetechnik

Welches Bussystem ist für die Renovierung das richtige?
Kabel oder Funk?

Wie wird mein Home smart?
Tipps für die intelligente Gebäudetechnik

Multitalent fürs Smart Home
Raumbediengerät Gira G1

Kompaktes Kraftpaket für das Smart Home
Gira X1

Was leistet eigentlich die moderne Gebäudetechnik?
Zum Beispiel einen Werterhalt einer Immobilie!

Safer Internet Day 2017
Konferenz zu Chancen und Risiken der digitalen Heimvernetzung

Was leistet eigentlich die moderne Gebäudetechnik?
Zum Beispiel mehr Energieeffizienz durch intelligente Verbrauchssteuerung!

10 Jahre iPhone
Eine Revolution auch für das Smart Home

Schöne Bescherung
Gira X1 ist lieferfähig

Unter die Lupe genommen
Vorurteile gegen KNX

Bei KNX-Installationen Planungsfehler vermeiden
SI Klaus Geyer gibt Tipps in der „de“

Intelligentes Hotel im Grünen
Hotelpark Große Ledder

ELMAR 2016
Unter den 12 Preisträgern sind fünf Partner von Gira

Was leistet eigentlich die moderne Gebäudetechnik?
Zum Beispiel mehr Sicherheit in den eigenen vier Wänden!

Moderne Haustechnik
Mit Weitsicht gebaut

Was macht eigentlich …?
Gira System-Integrator Dirk Beyer über die Schulter geschaut

World Architecture Festival in Berlin
„Oscars der Architektur“

Gira eNet oder Gira KNX in der Renovierung
Welches Bussystem ist das richtige?

Was leistet eigentlich die moderne Gebäudetechnik?
Zum Beispiel mehr Wohnkomfort in den eigenen vier Wänden!

Intelligente Bedienzentrale Gira G1 - Jetzt auch für WLAN
Ideal für die Nachrüstung

Revox Voxnet
High-End-Audiosystem

Was macht eigentlich …?
Markus Fromm-Wittenberg über die Schulter geschaut

Smart Home mit KNX
Mehr Komfort, höhere Sicherheit, effizienteres Energiemanagement

Was macht eigentlich …?
Gira System-Integrator Anton Hieber über die Schulter geschaut

Traumschloss, 21. Jahrhundert
Moderne Gebäudetechnik macht’s möglich

Und es werde Licht …
Lichtszenenmanagement auf Tastendruck

Klare Formen, offenes Wohnen
Leben mit modernster Unterhaltungs- und Gebäudetechnik

Fortbildung und Unterstützung
Den Zukunftsmarkt der intelligenten Gebäudetechnik erschließen

Design-Hotel der Extraklasse
Empire Riverside Hamburg

Das Multitalent für die Gebäudetechnik
Gira G1 jetzt lieferbar

Ein Meer voller Waben
Bürogebäude Formstelle in Töging am Inn

Alpenländisch modern
4 *Alpen Hotel in München

eNet als Alternative für die Renovierung zwischendurch:
Sauber, smart und schnell installiert

Jetzt bewerben – attraktive Preise winken
ELMAR sucht Fachbetriebe

Aus dem Dornröschenschlaf erwacht
Alt, aber intelligent: Wasserschloss Palsterkamp

Gira Logikmodul und Gira Projekt Assistent V 1.0 lieferbar
Einfach mehr Komfort, einfach parametrieren

Mehr Energieeffizienz durch das intelligente Haus
Energiesparverordnung (EnEV)

sz-online fragt sich: „Alles smart, oder was?“
Argumente für den Elektromeister

Smart American Home
Amerikanischer Ostküstenstil in Süddeutschland

Service

TOP

Gira verwendet Cookies für Websites in der Domain gira.de. Durch die Nutzung unserer Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Erfahren Sie mehr zu den von uns oder Dritten eingesetzten Cookies und Ihren Möglichkeiten diese auszustellen in unserer Datenschutzerklärung.

Ok