Service
Newsroom

Alpenländisch modern - 4 *Alpen Hotel in München

Herzliche Gastfreundschaft und ausgezeichneter Service sind im familiengeführten Designhotel selbstverständlich. Am Empfang begrüßen freundliche und hilfsbereite Mitarbeiter die Reisenden. Mit 55 Zimmern, zwei modernen Tagungs- und Veranstaltungsräumen und dem hauseigenen Restaurant Stefans ist das Hotel der ideale Ort für den privaten Aufenthalt wie auch für Geschäftsreisende. In den Zimmern und Suiten dominieren klare Formen – warme Hölzer und helles Licht sorgen für eine angenehme Atmosphäre.

Besonderen Luxus bieten die drei Junior Suiten sowie die große Suite „Hofgarten“, die mit überlangen Komfort-Doppelbetten, einem separaten Sitzbereich und hochwertigen Holzmöbeln in modernem alpenländischen Stil sowie einem  großzügigen Badezimmer mit Wellness-Regendusche ausgestattet sind.

Für Allein- und Geschäftsreisende gibt es die Einzelzimmer Alpenchic und Alpenchic Comfort, die ihrem Namen gerecht werden. Alpenländisch-modernes Design oder Bauholz-Stil geben den Räumen ein Wohlfühlklima. Auf Teppichböden wurde in vielen Zimmern absichtlich verzichtet, damit auch Allergiker höchsten Wohnkomfort genießen können.

Bayerisch-mediterrane Küche kombiniert mit saisonalen Spezialitäten sind das besondere Markenzeichen des hauseigenen Restaurants Stefans. Liebevoll bereitet der Chefkoch die leckeren Köstlichkeiten zu. Die Gäste können es sich entweder im Restaurant bequem machen oder aber im begrünten Innenhof, in dem die Urlauber die Münchner Gemütlichkeit kennenlernen.

Großen Wert legen die Hotelbesitzer auf eine regelmäßige Modernisierung. Das Gebäude stammt aus dem Jahr 1859: Eine Renovierung ist da erforderlich, will man den Urlaubern und Geschäftsreisenden ein entsprechendes Niveau bieten. Nicht umsonst hat sich der Betreiber an den System-Integrator Helmut Lintschinger gewandt. Er empfahl ein KNX System, das sämtliche Komponenten der Haustechnik miteinander vernetzt. Das “Gehirn“ hinter dem Bussystem ist ein leistungsstarker Gira HomeServer, in dem die Informationen zusammenlaufen, ausgewertet und entsprechende Befehle an sogenannte Aktoren gesendet werden.

Im Restaurant und im Tagungsraum lassen sich verschiedene Lichtszenen über ein Gira Touchpanel abrufen. Der Clou beim KNX System: Es können jederzeit weitere Funktionen der intelligenten Haustechnik programmiert werden.

Weitere News

Smarte Technik macht's möglich
Energiesparen im Winter

Zukunft für Ambient Assisted Living
Intelligent Wohnen im Alter

Smart Up Your Life
Smarte Lichttechnik

Smart Up Your Life
Smarte Heiztechniken

Smart Up Your Life
Smarte Sanierungen

Smart Up Your Life
Kabelgebundene oder funkbasierte Bussysteme?

Smart Up Your Life
Planung einer zukunftssicheren Elektroinstallation

Gira heute
Gebäudetechnik

Welches Bussystem ist für die Renovierung das richtige?
Kabel oder Funk?

Wie wird mein Home smart?
Tipps für die intelligente Gebäudetechnik

Multitalent fürs Smart Home
Raumbediengerät Gira G1

Kompaktes Kraftpaket für das Smart Home
Gira X1

Was leistet eigentlich die moderne Gebäudetechnik?
Zum Beispiel einen Werterhalt einer Immobilie!

Safer Internet Day 2017
Konferenz zu Chancen und Risiken der digitalen Heimvernetzung

Was leistet eigentlich die moderne Gebäudetechnik?
Zum Beispiel mehr Energieeffizienz durch intelligente Verbrauchssteuerung!

10 Jahre iPhone
Eine Revolution auch für das Smart Home

Schöne Bescherung
Gira X1 ist lieferfähig

Unter die Lupe genommen
Vorurteile gegen KNX

Bei KNX-Installationen Planungsfehler vermeiden
SI Klaus Geyer gibt Tipps in der „de“

Intelligentes Hotel im Grünen
Hotelpark Große Ledder

ELMAR 2016
Unter den 12 Preisträgern sind fünf Partner von Gira

Was leistet eigentlich die moderne Gebäudetechnik?
Zum Beispiel mehr Sicherheit in den eigenen vier Wänden!

Moderne Haustechnik
Mit Weitsicht gebaut

Was macht eigentlich …?
Gira System-Integrator Dirk Beyer über die Schulter geschaut

World Architecture Festival in Berlin
„Oscars der Architektur“

Gira eNet oder Gira KNX in der Renovierung
Welches Bussystem ist das richtige?

Was leistet eigentlich die moderne Gebäudetechnik?
Zum Beispiel mehr Wohnkomfort in den eigenen vier Wänden!

Intelligente Bedienzentrale Gira G1 - Jetzt auch für WLAN
Ideal für die Nachrüstung

Revox Voxnet
High-End-Audiosystem

Was macht eigentlich …?
Markus Fromm-Wittenberg über die Schulter geschaut

Smart Home mit KNX
Mehr Komfort, höhere Sicherheit, effizienteres Energiemanagement

Was macht eigentlich …?
Gira System-Integrator Anton Hieber über die Schulter geschaut

Traumschloss, 21. Jahrhundert
Moderne Gebäudetechnik macht’s möglich

Und es werde Licht …
Lichtszenenmanagement auf Tastendruck

Klare Formen, offenes Wohnen
Leben mit modernster Unterhaltungs- und Gebäudetechnik

Fortbildung und Unterstützung
Den Zukunftsmarkt der intelligenten Gebäudetechnik erschließen

Design-Hotel der Extraklasse
Empire Riverside Hamburg

Das Multitalent für die Gebäudetechnik
Gira G1 jetzt lieferbar

Ein Meer voller Waben
Bürogebäude Formstelle in Töging am Inn

Alpenländisch modern
4 *Alpen Hotel in München

eNet als Alternative für die Renovierung zwischendurch:
Sauber, smart und schnell installiert

Jetzt bewerben – attraktive Preise winken
ELMAR sucht Fachbetriebe

Aus dem Dornröschenschlaf erwacht
Alt, aber intelligent: Wasserschloss Palsterkamp

Gira Logikmodul und Gira Projekt Assistent V 1.0 lieferbar
Einfach mehr Komfort, einfach parametrieren

Mehr Energieeffizienz durch das intelligente Haus
Energiesparverordnung (EnEV)

sz-online fragt sich: „Alles smart, oder was?“
Argumente für den Elektromeister

Smart American Home
Amerikanischer Ostküstenstil in Süddeutschland

Service

TOP

Gira verwendet Cookies für Websites in der Domain gira.de. Durch die Nutzung unserer Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Erfahren Sie mehr zu den von uns oder Dritten eingesetzten Cookies und Ihren Möglichkeiten diese auszustellen in unserer Datenschutzerklärung.

Ok