Service
Elektro-Handwerk

Smart Up Your Life – Planung einer zukunftssicheren Elektroinstallation

Doch vor jeder Planung sollten sich Bauherren und Renovierer einige grundlegende Fragen beantworten. Zum Beispiel: Was soll mein Smart Home später einmal leisten? Welche Funktionen will ich überhaupt? Smart Home-Anwendungen können vieles in Haus und Wohnung automatisch regeln. Sie lassen sich dabei den Bedürfnissen der Bewohner sehr exakt anpassen. Das gilt für die Steuerung der Beleuchtung ebenso wie für die Regelung der Einzelraumtemperatur oder des Luftaustauschs. Mit diesen Funktionen lässt sich der Wohnkomfort steigern und der Energieverbrauch senken. Außerdem erhöhen sie die Sicherheit in den eigenen vier Wänden. Und sie ermöglichen es den Bewohnern, im Alter oder bei körperlichen Einschränkungen möglichst lange zu Hause wohnen zu bleiben und ein selbstbestimmtes Leben zu führen.

Welche Funktionen gewünscht werden und welche Bedeutung sie haben, darüber sollte der Nutzer sich im Klaren sein, wenn er sich mit dem Fachmann zum Planungsgespräch zusammensetzt. Dieser Austausch ist die unverzichtbare Basis einer zukunftssicheren Elektroinstallation. Findet er nicht statt, sind nachträgliche Umbauarbeiten oder Nachbesserungen fast unvermeidlich. Und die sind teuer und können auch nicht in jedem Fall nachträglich realisiert werden.

Hersteller für Smart Home-Lösungen gibt es inzwischen mehr als genug. Doch offerieren sie keineswegs dasselbe, nur unterschiedlich in Gestaltung und Preis! So gibt es Anbieter, die Systeme mit vielen Funktionalitäten im Programm haben, die aber nur mit Komponenten dieses Herstellers funktionieren. Andere decken nur einzelne Anwendungen ab wie etwa die Beleuchtung, sind aber nicht erweiterbar. Wer nur eine einzige Funktion nutzen möchte, ist mit einer solchen Insel-Lösung gut bedient. Wer jedoch mehrere Funktionen nutzen will, müsste dann mehrere dieser Insel-Lösungen installieren. Und das ist umständlich.

Besser ist es, sich gleich für eine System-Lösung zu entscheiden. Sie erlaubt eine Vielzahl von Anwendungen, die aufeinander abgestimmt sind, und bei der die Komponenten verschiedener Hersteller problemlos integriert werden können. Eine solches System ist beispielsweise KNX, das auch Gira anbietet.

KNX ist der weltweit anerkannte Standard für die intelligente Vernetzung der Elektroinstallation über ein Bussystem. Es gibt dafür mehr als 7.000 zertifizierte Produkte von über 400 internationalen Herstellern. Alle diese Produkte sind miteinander kompatibel. Dies bietet Bauherren wie Renovierern, aber auch Architekten und Investoren ein Höchstmaß an Zukunftssicherheit. De facto ist KNX ein Kabel, das in der Regel beim Neubau zusammen mit der Stromversorgung verlegt wird. Die Intelligenz des Gebäudes steckt in den Sensoren und den Steuerzentralen. Diese Geräte ersetzen die herkömmlichen Schalter und versenden Steuerbefehle an Leuchten, Jalousien, die Musikanlage und andere KNX-fähige Geräte.

KNX ist ein kabelgebundenes System. Als Alternative gibt es Funk-Lösungen, wie sie Gira mit dem neuen System eNet SMART HOME anbietet, einer Allianz von starken Marken in Deutschland. Kabel und Funk haben Vor- und Nachteile, je nach angestrebter Anwendung. Ein kabelgebundenes System empfiehlt sich generell für den Neubau, Funk eher für die Renovierung. Allerdings nicht in jedem Fall. Wenn bei einer Modernisierung nicht bloß die Tapeten gestrichen, sondern ganze Wände versetzt werden, kommt auch hier eine KNX-Lösung in Frage. Umgekehrt ist nicht an jeder Stelle im Neubau die bauliche Voraussetzung gegeben, grenzenlos Kabel einzuziehen. Hier hilft der Fachmann weiter und berät, welche Lösung die optimale ist.

Doch wo finde ich den Fachmann, der kompetent berät? Bei Gira. Denn auf der der Gira Homepage unter www.gira.de gibt es Suchmaschinen, die Elektrofachbetriebe, KNX Spezialisten und System-Integratoren in der Nähe ermitteln. System-Integratoren sind Spezialisten, die eine ausgewiesene Kompetenz für Beratung, Projektierung und Inbetriebnahme von IP-Produkten der Gebäudesteuerungstechnik besitzen, wie beispielsweise dem Gira HomeServer. Sie bieten technischen Support und schöpfen die funktionalen Möglichkeiten optimal aus, insbesondere bei der Vernetzung mit "Fremdprodukten" wie z.B. Musik per Multiroom und Telefonie.

Weitere News

Mobil, flexibel und datensicher
eNet SMART HOME App

Allrounder an der Wand
Neue Releases für den Gira G1

Für ein gutes Gefühl daheim
Gira Sicherheits-System Alarm Connect

Jalousie und Licht in einem
Gira System 3000

Einfach aufstecken und einschalten
Plug & Light

Liaison mit Alexa und Sonos
Gira X1

Schwarz. Weiß. Schön
Schalterprogramm Gira Studio

Förderung für Start-up-Unternehmen
„Universal Home“ gründet mit Beteiligung von Gira „Innovations-Beschleuniger“

Smart Up Your Life
Smart Wohnen im Alter

Smart Up Your Life
Datensicherheit im Smart Home

Smart Up Your Life
Smarte Sicherheitssysteme

Smart Up Your Life
Smarte Heiztechniken

Smart Up Your Life
Planung einer zukunftssicheren Elektroinstallation

Gira heute
Service für Marktpartner

Designklassiker in neuer Variante
Gira E2 in Edelstahl

Studie bestätigt Trend
Das Smart Home wird immer interessanter

Schöne Bescherung
Gira X1 ist lieferfähig

Smartes Zuhause
Offen für kluge Einbrecher?

Unter die Lupe genommen
Vorurteile gegen KNX

Vorsprung durch Wissen
Gira „Ausbildung Plus“ zum SmartHome Spezialisten

Einbruchschutz im Smart Home
Sicher oder nicht sicher?

Rauchwarnmelder werden Pflicht
Aufklärung ist trotzdem nötig

Ein Grund zum Feiern
50 Jahre Gira Flächenschalter

Bei KNX-Installationen Planungsfehler vermeiden
SI Klaus Geyer gibt Tipps in der „de“

Machen Sie Ihr eigenes Marketing zum Fest
Kundenbindung im Advent

ZVEI und das „Internet of Things“
7. Kolloquium „Gebäudeautomation“ am 11. November in Frankfurt/Main

Dickes Ding!
Der Gira Katalog 2016/2017 ist da

Neue Studie
Zwei Drittel der Deutschen wünschen sich ein Smart Home

Gira auf der belektro in Berlin
11. bis 13. Oktober 2016

ELMAR 2016
Unter den 12 Preisträgern sind fünf Partner von Gira

111 Jahre Gira
Kontinuität im Wandel

Elektrobranche aufgepasst: Markt voraus!
Smart Home in der Wohnungswirtschaft

Die „Welt am Sonntag“ über die Zukunft der Energieerzeugung
Mit dem Strom schwimmen

Fakten und Zahlen
Einfluss der Gebäudeautomation auf den Jahresprimärenergiebedarf

Gira stärkt Technologie-Kompetenz
Christian Feltgen wird neuer Geschäftsführer Entwicklung und Technologie

Gira System 2000 Uni-LED-Dimmeinsatz
Schonendes und flackerfreies Dimmen

Zurück zu Gira
Hans-Jörg Müller übernimmt die Leitung des Bereichs „Produkt und Design"

Intelligente Bedienzentrale Gira G1 - Jetzt auch für WLAN
Ideal für die Nachrüstung

Gira Präsenz- und Bewegungsmelder 360° AP
Automatisierte Beleuchtung rundum

Revox Voxnet
High-End-Audiosystem

"Internet of Bockmist"
Das Handelsblatt blickt zurück auf die CES

Was macht eigentlich …?
Markus Fromm-Wittenberg über die Schulter geschaut

Neu im Downloadbereich
Gira Projekt Assistent v1.2 für Gira Logikmodul v1.2

95 Jahre garantierte Sicherheit
Happy Birthday VDE!

Garantierte Qualität
Gira Rauchwarnmelder mit Q-Label

Fortbildung und Unterstützung
Den Zukunftsmarkt der intelligenten Gebäudetechnik erschließen

Das Multitalent für die Gebäudetechnik
Gira G1 jetzt lieferbar

Maximaler Komfort
Gira eNet Mobile Gate App

Datenschutz und Datensicherheit im Smart Home
Mit Beratung Vertrauen aufbauen

Gira Kompetenz-Kampagne 2015
Zukunftsmarkt „Intelligente Gebäudetechnik“

Jetzt bewerben – attraktive Preise winken
ELMAR sucht Fachbetriebe

Zukunftsmarkt „Intelligente Gebäudetechnik“
Gira Kompetenz-Kampagne 2015

iF Design Award für Esprit Linoleum-Multiplex und Gira G1
Begehrte Trophäen

Frühlingsbeginn: Gira hat geeignete Produkte auch fürs Grüne
Raus in den Garten!

Die eltefa öffnet ihre Tore, Gira ist mit dabei
Kommen Sie nach Stuttgart!

Gira: Auch 2015 wieder Gewinner „Great Place to Work“
Einer von Deutschlands besten Arbeitergebern

Jetzt bestellen oder downloaden:
Broschüre Gira Esprit Linoleum Multiplex

Schräg, noch schräger, voll daneben
Mitmachen: Der Gira Fotowettbewerb 2015 läuft noch bis 15. März

Gira: Platz 1 bei den TOP Nationalen Arbeitgebern 2015
Die Mitarbeiter haben entschieden

Zukunftskongress denkt über die Küche von übermorgen nach
All in one

„Meisterfrühstück“ auf der elektrotechnik in Dortmund
Appetit auf mehr

Gira Fotowettbewerb 2015
Most Wanted: Die schrägste Elektroinstallation

Internetaktivitäten bei Gira
Auf einen Klick alles im Blick

Der neue Gira Katalog 2014/2015 ist da!
gedruckt oder digital

Ist Ihr Auto immer noch intelligenter als Ihr Haus?
Das muss nicht sein ...

KiTa auf dem Betriebsgelände eröffnet
Bei Gira wird jetzt auch gespielt

Gira Logikmodul und Gira Projekt Assistent V 1.0 lieferbar
Einfach mehr Komfort, einfach parametrieren

Nachhaltiger Komfort im Bad
Lösungen für Jung und Alt

Jobbörse für die Elektrobranche
Vorteile im Wettbewerb um gute Mitarbeiter

Gira Nachhaltigkeitsportal
Wir verantworten Zukunft

Alles aus einer Hand und einem Guss
Gebäudetechnik für die Gesundheitswirtschaft

Gira gehört zu den innovativsten Marken des Jahres 2014
Starke Marke, qualitätsvolle Produkte

Jetzt lieferbar: Gira Dockingstation für das Gira Unterputz-Radio RDS
Musik pur

Gira und WSCAD gehen eine exklusive Kooperation ein
Planung leicht gemacht

Mehr Energieeffizienz durch das intelligente Haus
Energiesparverordnung (EnEV)

Gira mit Axia Award ausgezeichnet

sz-online fragt sich: „Alles smart, oder was?“
Argumente für den Elektromeister

Elektro-Handwerk

TOP

Gira verwendet Cookies für Websites in der Domain gira.de. Durch die Nutzung unserer Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Erfahren Sie mehr zu den von uns oder Dritten eingesetzten Cookies und Ihren Möglichkeiten diese auszustellen in unserer Datenschutzerklärung.

Ok